Yes Torty

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Yes Torty, Yes-Törtchen oder kurz Yes ist der Markenname einer industriell gefertigten Süßware (laut Hersteller Nestlé ein Kuchenriegel) mit einem Gewicht von früher 38 und heute 32 Gramm.

YES Torty Cacao
YES Torty Caramel
Logo der Marke Yes Torty

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einführung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Markteinführung in Deutschland war 1981; in den achtziger Jahren wurde für das Yes Torty intensiv mit Fernseh-Werbespots geworben. Sie zeigten das Produkt als kleine Geburtstagstorte mit einer Kerze oben auf, getreu dem Werbeslogan Kleine Torte statt vieler Worte (1990, Agentur McCann Erickson). Der frühere Werbespruch lautet: Sag ja zu Yes. (1981–1990, Agentur unbekannt).

Untersuchungen des WDR-Fernsehmagazins Servicezeit vom 5. Januar 1998 konnten in Nestlé Yes-Törtchen, Caramel 0,25 Gewichtsprozent Alkohol nachweisen. Nestlé erklärte seinerzeit dazu, dass „[…] die […] geringen Mengen an Alkohol mit denen in Lebensmitteln, wie zum Beispiel Fruchtsäfte, Brot, Kefir, vergleichbar sind und ernährungsphysiologisch zu vernachlässigen sind.“[1]

Einstellung und Werksschließung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nachdem Aldi und andere Discount-Supermärkte Yes zusammen mit anderen Markenartikeln im Jahr 1999 aus dem Sortiment nahmen und stattdessen auf No-Name-Produkte setzten, ging der Verkauf von Yes-Produkten stark zurück. Am Schluss lag die Produktionsmenge noch bei 4.000 Tonnen jährlich, nachdem es zu Spitzenzeiten rund 13.000 Tonnen gewesen waren.

2003 wurde Yes, das nur in Berlin im ehemaligen Sarotti-Werk gefertigt wurde, vom Markt genommen[2], da die Produktion unrentabel geworden war. Da die Yes-Produktion ein Drittel der Gesamtproduktion des Werks umfasste, bedeutete die Einstellung der Yes-Produktion zugleich den Niedergang des Nestlé-Produktionsstandortes in Berlin, der einst die größte Schokoladenfabrik der Welt gewesen war.[3]

Wiedereinführung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Von Oktober 2007 bis Oktober 2010 war das Yes Torty mehrmals für eine geplant kurze Zeit noch einmal auf dem Markt. Die neuen Yes-Törtchen wiegen jedoch seit mindestens 2008 nur noch 32 Gramm.[4]

Seit April 2011 ist das Yes Torty nach jahrelanger Pause wieder dauerhaft erhältlich. Nestlé und das Soester Gebäckunternehmen Kuchenmeister haben eine Kooperation beschlossen, um die alte Nestlé-Marke Yes Torty zu revitalisieren. Im Zuge der Neueinführung hat die Firma Kuchenmeister die Produktion und den Vertrieb übernommen, Nestlé steuert die Markenführung.[5] Zudem ist seit 2013 ebenfalls die Variante Haselnuss erhältlich, 2014 wurden zusätzlich die Sorten Erdbeer-Joghurt und Black & White, 2017 Amaretto sowie 2018 Himbeer-Buttermilch eingeführt.

Belege[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Versteckter Alkohol in Kindersüßigkeiten (Memento vom 18. Dezember 2003 im Internet Archive). ServiceZeit KostProbe auf WDR, Sendung vom 5. Januar 1998.
  2. Archivlink (Memento des Originals vom 9. September 2008 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.spiegel.de
  3. Bitterer Nachgeschmack. In: Der Tagesspiegel, 7. November 2002.
  4. Yes-Torty für kurze Zeit zurück: Kultprodukt feiert für acht Wochen Comeback. Pressemitteilung vom 1. Oktober 2008
  5. Comeback für das Yes-Torty. Pressemitteilung in der LZ vom 24. Januar 2011