Yohani Kinyala Lauwo

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Yohani Kinyala Lauwo (* angeblich 1872 vermutlich in Marangu; † 10. Mai 1996 ebenda), später Mzee Lauwo genannt, war ein tansanischer Bergführer und gehörte als einziger Afrikaner zur Gruppe der Erstbesteiger des Kilimandscharo.

Als Hans Meyer 1889 beim Mangi (Häuptling) der Jagga in Marangu um Unterstützung für seine geplante Besteigung des Kilimandscharo bat, wurde Yohani Kinyala Lauwo zu seinem Führer ernannt. Er begleitete Hans Meyer und Ludwig Purtscheller und war so am 6. Oktober 1889 der erste Afrikaner auf dem Gipfel des Kibo. Danach soll er noch fast siebzig Jahre Bergtouren geführt haben. Anlässlich seines 100. Geburtstages schenkte ihm die TANAPA (Tansanische Nationalparkverwaltung) ein Haus in Marangu. Er erlebte die 100-Jahr-Feier der Erstbesteigung in geistiger Frische mit. Er starb im Alter von angeblich 124 Jahren und war damit auch einer der ältesten Menschen überhaupt.

(Zur Problematik hoher Altersangaben siehe auch: Nicht ausreichend belegte Fälle hohen Alters)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • ntz.info- Kurze Angaben zu seinem Leben (engl.)