Yongjing

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Kreis Yongjing (chinesisch 永靖县, Pinyin Yǒngjìng Xiàn) ist ein Kreis des Autonomen Bezirks Linxia der Hui der chinesischen Provinz Gansu. Er hat eine Fläche von 1.864 Quadratkilometern und zählt ca. 200.000 Einwohner (2004). Hauptort ist die Großgemeinde Liujiaxia (刘家峡镇).

Administrative Gliederung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Auf Gemeindeebene setzt sich der Kreis aus zehn Großgemeinden und sechs Gemeinden zusammen.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Binglingsi-Grotten (Binglingsi shiku) stehen seit 1961 auf der Liste der Denkmäler der Volksrepublik China (1-39).

Im neueröffneten Staatlichen Dinosaurier-Geopark in Lujiaxia sind 1.724 Dinosaurier-Fußabdrücke zu sehen, die am Nordufer des Taiji-Sees (太极湖) entdeckt wurden, darunter Sauropoda, Theropoda, Ornithomimus, Ornithopoda, Pterosauria und Coelurosauria.[1]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Yongjing County – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
  1. http://www.china.org.cn/english/culture/144329.htm (leicht modifiziert)

Koordinaten: 35° 57′ N, 103° 19′ O