Yongxing Dao

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Yongxing Dao
Gewässer Südchinesisches Meer
Inselgruppe Xuande Qundao
Geographische Lage 16° 50′ 3″ N, 112° 20′ 15″ OKoordinaten: 16° 50′ 3″ N, 112° 20′ 15″ O
Yongxing Dao (Südchinesisches Meer)
Yongxing Dao
Länge 1,85 km
Breite 1,16 km
Fläche 2,13 km²
Einwohner 1443 (2014[1])
677 Einw./km²
Hauptort Yongxing
Karte der Xisha-Inseln (Paracel-Inseln)Yongxing Dao als Woody Island
Karte der Xisha-Inseln (Paracel-Inseln)
Yongxing Dao als Woody Island

Yongxing Dao (chinesisch 永興島 / 永兴岛, Pinyin Yǒngxīng Dǎo), vietn. Đảo Phú Lâm, engl. Woody Island, deutsch Woody-Insel, ist eine zur Inselgruppe der Xuande Qundao (宣德群島, Xuāndé Qúndǎo, englisch Amphitrite Group) der Paracel-Inseln (Xisha-Inseln) gehörende, ca. 2 km² große Koralleninsel im Südchinesischen Meer.

Die Insel wird seit über 40 Jahren von China kontrolliert, wird aber auch von Vietnam und Taiwan beansprucht.[2]

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Zweiten Weltkrieg besetzte Japan die Insel.[3] Nach der japanischen Kapitulation benannte die chinesische Regierung die Woody-Insel um in "Yongxing"-Insel nach einem ihrer Kriegsschiffe, der Yung-hsing (永興號).[4]

Seit dem 24. Juli 2012 befindet sich der Sitz der Volksregierung der chinesischen bezirksfreien Stadt Sansha, Provinz Hainan, auf der Insel, die zuvor auch Verwaltungssitz der „Dienststelle der Xisha-, Nansha- und Zhongsha-Inseln“ gewesen war.

Administrative Gliederung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Auf der Insel gibt es zwei Verwaltungseinheiten der Stadt Sansha:

  • Einwohnergemeinschaft Yongxing (永兴社区), Sitz der Stadtregierung;
  • Dorf Yongxing (永兴村).

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. China begins building school on Yongxing island - that has disputed ownership with Vietnam (The Independent, 15. Juni 2014)
  2. Territorialstreit im Südchinesischen Meer: China stationiert Raketen auf umstrittener Insel. Spiegel Online, 17. Februar 2016, abgerufen am 17. Februar 2016.
  3. Timo Kivimäki: War Or Peace in the South China Sea? NIAS Press, 2002, ISBN 978-879-111401-4 (google.com)., S. 11
  4. 吕一燃 (Lu Yiran), 2007. 中国近代边界史 (A modern history of China's borders), Bd. 2. 四川人民出版社 (Sichuan People's Publishing), S. 1092-1093. ISBN 7220073313