Yorkshire Dales

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Charakteristisch für die Yorkshire Dales sind das felsig-karge, offene Hügelland und die von Trockenmauern eingefassten Flurstücke. In Talnähe ist Weideland, weiter oben moorland (links im Hintergrund und rechts oben am Bildrand).

Die Yorkshire Dales, lokal kurz die Dales genannt, bilden eine ländliche, dünn besiedelte Region in den nordenglischen Grafschaften North Yorkshire, West Yorkshire und Cumbria. Die Yorkshire Dales im engeren Sinne sind die Täler nördlich des Flusses Wharfe.

Name[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Dales haben ihren Namen vom dänischen Wort dale (= Tal).

Die meisten der Dales sind nach dem hindurchfließenden Fluss benannt (Swale → Swaledale) oder umgekehrt (Deepdale → Deepdale Beck). Bekannteste Ausnahme ist Wensleydale, das nach dem Dorf Wensley benannt ist und vom River Ure durchflossen wird.

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Dales sind 'U'- oder 'V'-förmige Täler innerhalb des Gebirgszuges der Pennines. Sie wurden von Gletschern vor allem der jüngsten Eiszeit geformt. Das Gebirge besteht zum größten Teil aus Kalkgesteinen und zeigt ausgeprägte Karstformen wie Höhlen, Schluchten, Flussversinkungen (die bekannteste ist Gaping Gill) und ausgedehnte, zerfurchte Kalksteinflächen.[1]

Das Gebiet der Dales wird von der Hauptwasserscheide Englands durchschnitten: Die meisten Dales entwässern zur Nordsee, einige zur Irischen See.

Geprägt wird das Landschaftsbild der Dales von durch Trockenmauern getrennten Schaf- und Viehweiden. Sie bieten nahrhaftes Gras und befinden sich hauptsächlich in den Tallagen, während in den höheren Lagen eine als moorland bezeichnete Vegetationsform vorherrscht: karges, von Farn, Hartgräsern und Heidekraut bewachsenes Land, in dem zahlreiche Wildtiere wie etwa das Moorschneehuhn Lebensraum finden.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Funde in zahlreichen Höhlen weisen auf prähistorische Besiedelung auf dem Gebiet der Yorkshire Dales hin. Auch wurde bereits in der Bronzezeit Landwirtschaft betrieben. Die Römer nutzten einige Bleiminen und legten Höhenwege durch die Pennines an.

Später hinterließen dänische Wikinger ihr sprachliches Erbe. So geht zum Beispiel das Wort „dale“ (ursprünglich „dalr“) auf die Wikinger zurück. Im Mittelalter gewannen Mönchsorden an Einfluss und bauten zahlreiche Abteien. Sie begründeten auch die Wollproduktion. Die Nachfrage nach Naturstein und Marmor führte zu einer wirtschaftlichen Blüte.

Im 17. und 18. Jahrhundert erlebte die Region einen kurzen Aufschwung durch Bleierzgewinnung im Swaledale, Arkengarthdale und Pateley Bridge. Dazu kam ein Textilboom. Viele Hütten richteten eigene Webstühle ein, und die ganze Familie wurde in die Textilproduktion eingebunden. Als moderne Industrieanlagen diese traditionelle Produktionsweise verdrängten, wanderten viele Familien ab, so dass heute in dem ganzen Gebiet nur noch etwa 18.000 Menschen leben.

Tourismus[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Yorkshire Dales werden von mehreren Fernwanderwegen durchquert: Pennine Way, Coast to Coast Walk, Dales Way und Pennine Bridleway. Zahlreiche lokale Wander- und Radwege stehen für kurze Unternehmungen zur Verfügung. Der Three Peaks Walk stellt für Bergwanderer eine besondere Herausforderung dar.

Nationalpark[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Lage des Nationalparks in Nordengland

Im Jahr 1954 wurde auf einer Fläche von 1.765 km² der Yorkshire Dales National Park eingerichtet. Der größte Teil dieses Nationalparks liegt in North Yorkshire. 2016 wurde der Park um rund 260 km² oder 24 % seiner alten Fläche ausgeweitet. Er umfasst nun Teile des Oberlaufs des River Lune, die in Cumbria und Lancashire liegen. Auch Gebiete nordöstlich von Kirkby Lonsdale mit dem Leck Fell, dem höchsten Punkt Lancashires, wurden in den Nationalpark aufgenommen.[2]

Die Zahl der Besucher beträgt pro Jahr mehr als acht Millionen.

Kulturelle Bezüge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In den Yorkshire Dales spielen die Geschichten des Tierarztes und Schriftstellers James Herriot, die auch als Vorlage für die TV-Serie Der Doktor und das liebe Vieh dienten. Fast alle Außenaufnahmen der TV-Serie wurden tatsächlich in den Yorkshire Dales gedreht.

Der US-amerikanische Reiseschriftsteller Bill Bryson wohnte eine Zeitlang in den Yorkshire Dales und beschrieb sie in seinem Buch Notes from a Small Island. Auch der Roman "Das Haus der Schwestern" von Charlotte Link spielt in den Dales. So wird etwa das Wensleydale erwähnt.

Die TV-Serie Shaun das Schaf spielt in charakteristischer Yorkshire-Landschaft.

Liste der Dales[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nebentäler sind durch Pfeile ↑ auf ihr „Muttertal“ gekennzeichnet. Beispiel: Cragdale mündet in Raydale ein, das seinerseits in Wensleydale einmündet.

Ostseite, zur Nordsee entwässernd, von Nord nach Süd[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Name Fluss Ortschaften
Teesdale River Tees Barnard Castle, Mickleton, Middleton-in-Teesdale
Deepdale Deepdale Beck
Baldersdale River Balder Baldersdale
Lunedale River Lune Grassholme
Swaledale River Swale Reeth, Gunnerside, Muker
Arkengarthdale Arkle Beck Langthwaite
East Stonesdale East Gill
West Stonesdale Stonesdale Beck
Whitsundale Whitsundale Beck
Great Sled Dale Great Sleddale Beck
Birkdale Birkdale Beck
Wensleydale River Ure Leyburn, Wensley, Askrigg, Hawes
Colsterdale River Burn Colsterdale
Coverdale River Cover Coverham, Carlton, Horsehouse
Apedale Apedale Beck Redmire
Bishopdale Bishopdale Beck Thoralby
Walden Dale Walden Beck West Burton
Raydale Raydale Beck / River Bain Bainbridge, Countersett
Cragdale Cragdale Water Stalling Busk
Bardale Bardale Beck Marsett
Sleddale Duerley Beck / Gayle Beck Gayle
Fossdale Hardraw Beck Hardraw
Widdale Widdale Beck
Cotterdale Cotterdale Beck
Nidderdale River Nidd Pateley Bridge, Lofthouse, Middlesmoor
Wharfedale River Wharfe Otley, Ilkley, Threshfield, Kettlewell
Washburndale Washburn Blubberhouses
Mossdale Mossdale Beck
Littondale River Skirfare Arncliffe, Litton
Langstrothdale River Wharfe (Oberlauf) Yockenthwaite
Airedale River Aire Keighley, Skipton
Malhamdale River Aire (Oberlauf) Malham

Westseite, zur Irischen See entwässernd, von Nord nach Süd[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Name Fluss Ortschaften
Uldale River Rawthey (Oberlauf)
Garsdale Clough River Garsdale Station
Grisedale Grisedale Beck
Dentdale River Dee Gawthrop, Cowside
Am oberen Ende liegt die höchstgelegene Bahnstation Englands, Dent Station[3]
Deepdale Deepdale Beck
Barbondale Barbon Beck Barbon
Lonsdale River Greta Burton-in-Lonsdale, Ingleton
Kingsdale Kingsdale Beck
Twisleton Dale River Doe
Crummackdale Austwick Beck (Oberlauf)
Ribblesdale River Ribble Settle, Horton-in-Ribblesdale
Silverdale

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bolton Castle

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Yorkshire Dales – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. http://www.yorkshire-dales.com/geology.html, abgerufen am 16. November 2013
  2. Helen Pidd, Yorkshire Dales expand into Lancashire in national parks land grab, in: The Guardian, 1. August 2016, abgerufen am 20. August 2016
  3. http://www.dentstation.co.uk, abgerufen am 25. März 2014

Koordinaten: 54° 16′ 0″ N, 2° 5′ 0″ W