Yoshikatsu Kawaguchi

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Yoshikatsu Kawaguchi

Yoshikatsu Kawaguchi (2010)

Spielerinformationen
Voller Name Yoshikatsu Kawaguchi
Geburtstag 15. August 1975
Geburtsort Präfektur ShizuokaJapan
Größe 179 cm
Position Torwart
Vereine in der Jugend
1991–1994 Shimizu Commercial High School
Vereine als Aktiver
Jahre Verein Spiele (Tore)1
1994–2001
2001–2003
2003–2005
2005–
Yokohama F. Marinos
Portsmouth
FC Nordsjælland
Júbilo Iwata
193 (0)
12 (0)
8 (0)
128 (0)
Nationalmannschaft
1995–1996
1997–2010
Japan U23
Japan
10 (0)
116 (0)
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.
Stand: 11. Dezember 2008

Yoshikatsu Kawaguchi (jap. 川口 能活 Kawaguchi Yoshikatsu; * 15. August 1975, Fuji (Shizuoka)), manchmal auch Yoshi Kawaguchi genannt, ist ein japanischer Fußballspieler. Er ist Torhüter und war Kapitän der japanischen Fußballnationalmannschaft.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Er besuchte die Shimizu-Handelsoberschule und war dort Mitglied des Fußballvereins. Nachdem er die Oberschule beendet hatte, trat er dem Profi-Verein den Yokohama Marinos (jetzt bekannt als Yokohama F. Marinos) bei. Er wurde in die japanische Nationalmannschaft berufen und spielte bei den Olympischen Spielen in Atlanta mit.

Nach weiteren Auftritten sowohl für den Club als auch für das Land, wechselte er zum englischen Club FC Portsmouth, hatte dort jedoch zunächst Eingewöhnungsprobleme. Bei seinem Debüt musste er als Sündenbock herhalten, als Portsmouth ein Heimspiel gegen Leyton Orient mit 1:4 verlor.

Schon bald zog es ihn in die dänische Liga zum FC Nordsjælland. Bevor die neue Saison in der Japanischen Liga begann, kehrte Kawaguchi zurück in sein Heimatland und unterzeichnete einen Vertrag bei dem Titelverteidiger Júbilo Iwata.

Im September 2009 brach sich Yoshikatsu Kawaguchi das Schienbein und musste verletzungsbedingt bis Mai 2010 pausieren. Eine große Überraschung war die sofortige Nominierung für die Fußball-Weltmeisterschaft 2010 in Südafrika nach seinem Comeback[1]. Da es ein großes Risiko mit sich bringt, einen Spieler, der mehr als ein halbes Jahr keine Praxis sammeln konnte, bei der Weltmeisterschaft einzusetzen, blieb Kawaguchi nur die Nummer drei hinter Eiji Kawashima und Seigo Narazaki. Teamchef Takeshi Okada begründete die Nominierung mit Kawaguchis starker Mentalität, die die Mannschaft zusammenhalte. Dadurch sei er für das Team enorm wichtig, auch wenn er nur auf der Bank säße.

Erfolge/Titel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Mit der Nationalmannschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Auf Vereinsebene[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • J. League: 1995, 2000 (japanischer Meister)

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Trikot (Júbilo Iwata) für Fan signiert

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Kawaguchi returns as Okada announces World Cup squad (Japan Times)