Younès Belhanda

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Younès Belhanda

Younès Belhanda (2014)

Spielerinformationen
Geburtstag 25. Februar 1990
Geburtsort AvignonFrankreich
Größe 174 cm
Position Offensives Mittelfeld
Vereine in der Jugend
1997–1998
1998–2003
2003–2009
RC Aramonais
MJC Avignon
HSC Montpellier
Vereine als Aktiver
Jahre Verein Spiele (Tore)1
2007–2009
2009–2013
2013–
2016
HSC Montpellier B
HSC Montpellier
Dynamo Kiew
FC Schalke 04 (Leihe)
22 0(1)
127 (26)
56 0(8)
15 0(2)
Nationalmannschaft2
2010
2010–
Frankreich U-20
Marokko
4 0(0)
33 0(3)
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.
Stand: Saisonende 2015/2016 [1]

2 Stand: 29. März 2016

Younès Belhanda (arabisch يونس بلهندة; * 25. Februar 1990 in Avignon im Département Vaucluse, Frankreich) ist ein marokkanischer Fußballspieler, der auch die französische Staatsangehörigkeit besitzt. Der offensive Mittelfeldspieler steht bei Dynamo Kiew unter Vertrag. Er spielt auch für die marokkanische Nationalmannschaft.

Vereinskarriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Anfänge in Frankreich[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Belhanda, Sohn marokkanischer Eltern, wurde in Avignon geboren und wuchs in der Nähe von Aramon auf. Er hat fünf Geschwister. Belhanda begann mit dem Fußballspielen bei RC Aramonais. Nach einem Jahr wechselte er in die Jugendmannschaft von MJC Avignon. Für die Südfranzosen spielte er fünf Jahre lang. Anschließend wechselte er 2003 in die Jugendabteilung des HSC Montpellier.

HSC Montpellier[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Beim HSC Montpellier durchlief er alle Jugendmannschaften. Ab der Saison 2009/10 gehörte er zum Profikader. Am 8. August 2009 kam Belhanda beim Spiel gegen Paris Saint-Germain in der Startaufstellung zu seinem ersten Einsatz in der Ligue 1. Am 19. September 2009, dem sechsten Spieltag, erzielte er bei der 4:2-Niederlage gegen Olympique Marseille sein erstes Pflichtspieltor. Es sollte sein einziges Tor in dieser Saison bleiben. Sein Debüt in der Coupe de la Ligue gab er am 23. September 2009 gegen den RC Lens. Am Ende dieser Spielzeit brachte er es auf 33 Einsätze in der Liga, in denen ihm neben einem Tor auch vier Torvorlagen glückten. Der HSC Montpellier qualifizierte sich für die Europa League.

In der Qualifikationsrunde zur Europa League schied man gegen den ungarischen Verein Győri ETO FC aus. Belhanda kam in beiden Spielen zum Einsatz. Er behauptete in der Saison 2010/11 seinen Stammplatz aus der Vorsaison, erzielte in 36 Ligaspielen drei Tore und bereitete fünf weitere Treffer vor. In der Coupe de la Ligue verlor man erst im Finale gegen Olympique Marseille. In der Coupe de France de football schied man gegen Stade Reims bereits in der ersten Runde aus.

Die Saison 2011/12 sollte bis dahin Belhandas stärkste Spielzeit werden. In 28 Ligaspielen erzielte er zwölf Tore und bereitete sechs weitere Treffer vor. Am 8. Februar 2012 machte er im Achtelfinale des französischen Fußballpokals im Spiel gegen LB Châteauroux sein erstes Pokaltor. Am 11. April 2012, dem 30. Spieltag, traf er gegen Olympique Marseille erstmals doppelt. Mit dem HSC Montpellier gewann er 2012 die französische Meisterschaft. In dieser Saison wurde er zum Nachwuchsspieler des Jahres der Ligue 1 gewählt. Allerdings verpasste er in dieser Spielzeit mehrere Partien aufgrund zweier roter Karten.

In der Saison 2012/13 spielte Belhanda erstmals in der Champions League. Er kam in allen sechs Gruppenspielen zum Einsatz, in denen er zwei Tore erzielte. In der Gruppe mit dem FC Arsenal, FC Schalke 04 und Olympiakos Piräus schied der HSC Montpellier als Gruppenletzter aus. In der Liga brachte es Belhanda auf 30 Einsätze. Mit zehn Toren und fünf Torvorbereitungen gehörte er wieder zu den stärksten Spielern des Kaders.

Dynamo Kiew[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Juli 2013 wechselte er zum ukrainischen Rekordmeister Dynamo Kiew. Sein erstes Spiel bestritt er am 14. Juli 2013, dem ersten Spieltag der Saison 2013/14, beim 1:1 gegen Wolyn Luzk. Sein erstes Tor machte er am 4. August 2013, dem vierten Spieltag, im Spiel gegen Schachtar Donezk. An der erfolgreichen Qualifikation zur Europa League hatte Belhanda mit einem Tor und einer Torvorlage gegen FK Aqtöbe Anteil. In den folgenden sechs Gruppenspielen kam er in jeder Partie zum Einsatz, blieb aber torlos. In der ersten K.O.-Runde schied man gegen den FC Valencia aus, wobei er nur im Hinspiel eingesetzt wurde. In 22 Ligaspielen erzielte er sechs Tore und gab vier Torvorlagen. Am Ende der Saison wurde Dynamo Kiew Vierter. Durch einen 2:1-Sieg gegen Schachtar Donezk wurde der ukrainische Fußballpokal gewonnen.

In der Saison 2014/15 verlor Dynamo im Finale des Supercups gegen Schachtar Donezk, allerdings gewann Dynamo die Meisterschaft und verteidigte den ukrainischen Fußballpokal durch einen Sieg gegen Schachtar. In der Europa League erreichte Dynamo Kiew das Viertelfinale und schied dort gegen die AC Florenz aus. Wettbewerbsübergreifend erzielte Belhanda in 41 Pflichtspielen vier Tore und bereitete acht weitere vor.

In der Hinrunde der Saison 2015/16 wurde Belhanda nur in 14 von 22 Pflichtspielen in Liga, Pokal und Champions League eingesetzt und stand meist nicht in der Startelf. Er erzielte dabei kein Tor, lediglich zwei Torvorlagen standen zu Buche.[2]

FC Schalke 04[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Am 6. Januar 2016 wechselte Belhanda bis zum Ende der Saison 2015/16 auf Leihbasis in die Bundesliga zum FC Schalke 04.[3] Zu seinem ersten Ligaeinsatz kam er am 24. Januar 2016, als er am 18. Spieltag bei der 1:3-Heimniederlage gegen Werder Bremen in der 60. Minute für Max Meyer eingewechselt wurde. Sein erstes Bundesligator erzielte er am 12. Februar 2016 (21. Spieltag) bei der 1:2-Niederlage im Auswärtsspiel gegen den 1. FSV Mainz 05 mit dem Treffer zum 1:1 in der 46. Minute.

Nationalmannschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Belhanda im Einsatz für Marokko (2011)

Belhanda kam 2010 zu vier Einsätzen für die französische U-20-Nationalmannschaft, entschied sich aber anschließend, zukünftig für die marokkanische Nationalmannschaft zu spielen. Am 17. November 2010 kam er beim Freundschaftsspiel gegen Nordirland zu seinem ersten Länderspieleinsatz. Mit Marokko nahm er an der Fußball-Afrikameisterschaft 2012 und 2013 teil.

Erfolge und Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

HSC Montpellier
Dynamo Kiew

Persönliche Ehrungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Spieler des Monats der Ligue 1: November 2011[5]
  • Gewählt in das Team des Jahres der Ligue 1: 2011/12[6][7]
  • Bester junge Spieler der Ligue 1: 2011/12[7][8][9]
  • Torschütze des Jahres der Ligue 1: 2011/12[7][8][9]
  • Bester afrikanischer Spieler der Ligue 1: 2011/12[10][11]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Younès Belhanda – Sammlung von Bildern

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. http://www.transfermarkt.de/younes-belhanda/leistungsdaten/spieler/118022
  2. Leistungsdaten in der Vorrunde 2015/16 auf transfermarkt.de
  3. FC Gelsenkirchen-Schalke 1904 e.V. (Hrsg.): Younes Belhanda spielt in der Rückrunde für den S04. In: FC Schalke 04 (schalke04.de). 6. Januar 2016, abgerufen am 6. Januar 2016.
  4. Coupe Gambardella - Finale 2009 (französisch) vom 9. Mai 2009 auf FFF.fr
  5. Trophée du joueur du mois UNFP / UNFP Player of the Month, Wikipedia (französisch)
  6. Trophées UNFP du football - Ligue 1 - Team of the Year, Wikipedia (englisch)
  7. a b c UNFP: Trophées UNFP du football - Le palmarès complet (französisch) vom 14. Mai 2012 auf UNFP.org
  8. a b Hazard ist Frankreichs Spieler der Saison vom 15. Mai 2012 auf UEFA.com
  9. a b Saisonrückblick: Frankreich (2012) - Im Blickpunkt: Younès Belhanda vom 22. Mai 2012 auf UEFA.com
  10. Prix Marc-Vivien Foé, Wikipedia (französisch)
  11. Younes Belhanda a reçu le Prix RFI/France 24 Marc-Vivien Foé, trophée qui récompense le meilleur joueur africain de Ligue 1 (französisch) vom 16. Mai 2012 auf RFI.fr