Younes Zarou

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Younes Zarou (* 26. Januar 1998 in Frankfurt am Main) ist ein deutscher Webvideoproduzent und Influencer. Er ist Deutschlands reichweitenstärkster Nutzer der Plattform TikTok.[1][2] Er verfügt über zwei Tiktok-Accounts: Einen internationalen mit über 53,2 Millionen Followern (Stand: August 2023)[3] und einen deutschen mit 5,5 Millionen Followern (Stand: August 2023).[4]

Werdegang[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Younes wurde mit fünf Geschwistern in Flörsheim am Main groß. Seine marokkanische Mutter – Krankenschwester von Beruf – wuchs in Deutschland auf, sein marokkanischer Vater – Betreiber einer Autowerkstatt – im Heimatland.[2]

Younes studiert Wirtschaftsinformatik an der Provadis School of International Management and Technology. Im August 2019 begann er, Videos auf der Plattform TikTok hochzuladen. Im März 2020 unterhielt er seine Zuschauer einen Monat lang ohne Unterbrechung live auf der Plattform, zeitweise sahen dabei 200.000 Menschen zu.[5] Kennzeichen seiner Arbeit ist, dass er nicht nur kreative Videos, sondern vor allem deren Making-ofs postet. Einzelne Videos erzielten über 100 Millionen Views.

Younes war 2023 Kandidat der 16. Staffel von Let’s Dance und belegte den 11. Platz.

Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Domescu Möller: 10 Millionen Follower – Younes Zarou ist Deutschlands erfolgreichster Tiktoker. In: Berliner Kurier. 26. August 2020, abgerufen am 7. Dezember 2020.
  2. a b Gustav Theile: Younes Zarou: Das ist Deutschlands neuer Tiktok-König. In: FAZ.net. 5. August 2020, abgerufen am 7. Dezember 2020.
  3. youneszarou YZ. Auf TikTok.com, abgerufen am 7. Dezember 2020.
  4. youneszar YZ. Auf TikTok.com, abgerufen am 7. Dezember 2020.
  5. Jule Schulte: TikTok: 30 Tage live – Younes Zarou streamt sich sogar beim Schlafen und 200.000 Menschen schauen zu. In: Der Stern. 2. Mai 2020, abgerufen am 7. Dezember 2020.
  6. Simo H.: Lena, Mark & Co: Deutsche VIPs räumen Kids' Choice Awards ab. In: promiflash.de. 16. März 2021, abgerufen am 17. März 2021.