Young Justice (Zeichentrickserie)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Seriendaten
Originaltitel Young Justice (Staffel 1)
Young Justice: Invasion (Staffel 2)
Produktionsland Vereinigte Staaten
Originalsprache Englisch
Jahr(e) 2010–2012
Produktions-
unternehmen
Warner Bros. Animation,
DC Entertainment
Länge 22 Minuten
Episoden 46 in 2 Staffeln
Genre Action, Science-Fiction
Idee Greg Weisman,
Brandon Vietti
Musik Lolita Ritmanis,
Kristopher Carter,
Michael McCuistion
Erstausstrahlung 26. November 2010 (USA) auf Cartoon Network

Young Justice ist eine US-amerikanische Zeichentrickserie, die von 2010 bis 2012 nach einer Idee von Greg Weisman und Brandon Vietti produziert wurde. Sie basierte auf der gleichnamigen Comicserie.

Greg Weisman gab an, dass ab dem ersten Quartal 2012 eine zweite Staffel mit 20 Episoden unter dem Titel Young Justice: Invasion veröffentlicht werden soll.[1][2] Mit Happy New Year! startete am 28. April 2012 auf Cartoon Network die erste Folge der zweiten Staffel.[3] Die Serie wird mit Ende der zweiten Staffel abgesetzt.[4]

Handlung[Bearbeiten]

Die Serie handelt von der Young Justice, einer Nachwuchsorganisation der Gerechtigkeitsliga, einer Vereinigung unterschiedlichster Superhelden die von Batman, Superman, Green Arrow, The Flash, Aquaman, Martian Manhunter und weiteren geführt wird. Die Young Justice besteht jeweils aus den Jugendversionen ihrer Vorbilder und verfügen dementsprechend nicht über ihre ausgeprägten Fähigkeiten.

Charaktere[Bearbeiten]

  • Aqualad / Kaldur’ahm ist der Anführer des Teams. Durch seine Fähigkeiten kann er Wasser kontrollieren. Mit einer Mischung aus atlantischer Magie und Wissenschaft kombiniert er seine Kräfte. Wegen seiner charakterlichen Ruhe und seinem effizienten Vorgehen wurde er zum Führer des Teams gewählt, obwohl er selbst dieses ablehnt und nur ausführt, bis Robin soweit ist, dieses zu übernehmen.
  • Robin / Dick Grayson ist mit dreizehn Jahren sowohl das jüngste aber auch durch die Ausbildung von Batman mit das erfahrenste Mitglied des Teams. Er kompensiert seinen Mangel an Superkräften durch seinen klaren analytischen Verstand. So hat er neben seiner Technikexpertise herausragender Hacker-fähigkeiten. Er ist eher ein lautloser Kämpfer, der neben Rauchbomben vor allen Dingen Wurfwaffen benutzt. Sein kindlicher, oft egoistischer Charakter führte dazu, dass ihm die Teamführung verwehrt blieb und provisorisch von Aqualad übernommen wurde.
  • Kid Flash / Wally West ist der 15-jährige Raser des Teams. Er kann extrem schnell laufen und durch bestimmte Techniken, indem er beispielsweise auf der Stelle läuft, einen Tornado erzeugen. Seine Fähigkeiten sind bei weitem nicht so ausgeprägt wie die vom Roten Blitz. So kann er zwar seine Moleküle manipulieren, aber dabei nicht das gleiche Niveau erreichen, weswegen er nicht wie der rote Blitz durch Wände laufen kann. Charakterlich ist Wally eher locker drauf, weswegen er auch keine Mühe scheut, sowohl mit Miss Martian als auch mit Artemis zu flirten.
  • Superboy ist ein 16 Wochen alter Klon von Superman. Er wurde vom Team befreit und schloß sich anschließend diesem an. Seine Fähigkeiten entsprechen ebenfalls noch nicht jenen von Superman. So kann er beispielsweise nicht fliegen, sondern lediglich riesige Sprünge vollführen. Er hasst Telepathie, da er als gedankenkontrolliertes Wesen erschaffen wurde. Durch seine fehlende Beziehung zu Superman, der für ihn eine Art Vaterfigur darstellt, verhält er sich zu seiner oft übellaunigen Art noch irrationaler als sonst.
  • Miss Martian / M’gann M'orzz ist die 16-jährige Nichte des Martian Manhunter. Wie ihr Onkel kann sie Gedanken lesen, Telekinese, fliegen und ist ein Formwandler. Auch ihre Fähigkeiten sind auf einem niedrigeren Niveau als die ihres Onkels und oft unkontrollierbar. Da sie gleich nach ihrer Ankunft auf der Erde im Team aufgenommen wurde, sind ihre Kampferfahrungen sehr begrenzt. Dafür besitzt sie allerdings eine Art Bio-Schiff, welches sie mit ihren Gedanken kontrollieren kann und für den Transport des Teams benutzt. Sie ist eine optimistische, freundliche und manchmal naive Frau, die ihre Gedankenblitze immer mit "Hello, Megan!" kommentiert. So nutzt sie oft Telepathie zur Kommunikation, was besonders Superboy abstößt. Und genau auf ihn scheint sie ein Auge geworfen zu haben.
  • Artemis / Artemis Crock ist eine 15-jährige Bogenschützin. Obwohl sie als Nichte von Green Arrow dem Team vorgestellt wird, stellt sich später heraus, dass sie es nicht ist. Sie ist eine oft fokussierte und manchmal freche Person, was besonders zu Spannungen zwischen ihr und Kid Flash führt. Während einer Mission erleidet sie eine Amnesie und sie vermutet, von Ihrem Vater geschickt worden zu sein um Kid Flash zu töten.

Produktion[Bearbeiten]

Konzept und Entwicklung[Bearbeiten]

Die Entwicklung der Serie begann im März 2009,[5] als Sam Register, Ausführender Produzent und Vizepräsident der Kreativabteilung von Warner Bros. Animation,[6] eine eigenständige Fernsehserie, die eine Kreuzung der beiden Comicserien Teen Titans und Young Justice, entwickeln lassen wollte.[7] Register nannte die Serie von Anfang an Young Justice[5] und engagierte als Produzenten Greg Weisman, der nach der Einstellung von The Spectacular Spider-Man verfügbar war, und Brandon Vietti, der zuvor bei dem Animationsfilm Batman: Under the Red Hood Regie führte.[8] Register meinte zu seiner Entscheidung im später im Scherz, dass beide zwar ähnlich in ihrer Erscheinung waren, aber unterschiedlich im Denken, was sich auf das Konzept der Serie auswirken sollte.[9] Peter David, der bereits die meisten Comicbücher schrieb, wurde engagiert, um mehrere Serienepisoden zu schreiben.[10] Auch Greg Weisman, Kevin Hopps, Andrew Robinson, Nicole Dubuc, Jon Weisman und Tom Pugsley wurden als Drehbuchautoren eingebunden, wobei Vietti einen großen Teil des Prozesses des Drehbuchschreibens beratend zur Seite stand.[11]

Nach der Entwicklung entstand daraus eine Serie, die eine Mischung aus der 1960er-Jahre-Serie Teen Titans, der 1990er-Jahre-Serie Young Justice und den jüngst veröffentlichten Comicserien ist, und sich um die Themen Geheimnisse und Lügen dreht.[7][12] Als man anfing aus den umfangreichen Comicmaterial die ersten Szenen zu zeichnen, versuchte das Team einen Stil zu kreieren, welcher von der Teen-Titans-Fernsehserie unterschied mehr an den Young-Justice-Comicreihe und den von Marv Wolfman und George Perez entwickelten New Teen Titans orientierte.[13]

Das Konzept der Geheimoperationen wurde an die Impossible Missions Force aus Kobra, übernehmen Sie angelehnt.[5] Gemeinsam entwickelten Weisman und Vietti dabei Ideen, Figuren und Geschichten, die, laut eigener Aussage, für mindestens zwei Staffeln reichen würden.[7] Und das obwohl die Produzenten eine Liste von Figuren hatten, die es ihnen nicht erlaubte, diese in der ersten Staffel zu benutzen. Allerdings wurde diese Liste während des Produktionsprozesses immer kürzer.[14]

Kostümdesign[Bearbeiten]

Die Produzenten wollten bei der Entwicklung der Kostüme nicht nur die Stimmung der Serie treffen, sondern auch mit dem traditionellen Stil des DC Universums in Einklang bringen. Vietti, unter dessen Verantwortung das Figurendesign lag, wollte von Anfang an nicht nur, dass die Kostüme die physischen Bedürfnisse der Helden widerspiegeln, sondern auch die Persönlichkeiten der einzelnen Träger. Dies arbeitete anschließend der Figurendesigner Phil Bourassa in die Entwürfe hinein. So dient beispielsweise die Polsterung am Anzug von Kid Flash zur Reduktion der Aufprallkräfte, die er beim Schlittern und den Kollisionen eines Kampfes erlebt.[15]

Vietti selbst zeigte dies am Vergleich der Kostüme von Aqualad und Robin deutlich auf, welche er selbst jeweils als „maßgeschneidert“ bezeichnete. Während Aqualads Kostüm für schnelle Bewegungen im Wasser konzipiert wurde, liefert Robins Verkleidung vor allem körperlichen Schutz in den Straßen von Gotham City. Aqualads Kleidung besteht aus einem „glatten und texturlosen Material“, was ihm eine „fast nahtlose und glänzende“ Erscheinung verleiht. Robins Kostüm hingegen ist gepolstert und mit weiteren eingenähten Materialien versehen. Dies setzt sich auch der Rüstung von Batman fort, die nach der gleichen Grundidee konzipiert wurde, wobei Batman allerdings militärischer wirkt, während Robin einen sportlicheren Charakter hat, um seine Jugendlichkeit zu unterstreichen.[15]

Animation[Bearbeiten]

Warner Bros. hat einen größeren Teil der Animationen von Young Justice nach Seoul, Südkorea ausgelagert, wo MOI Animation, Inc.[16] diese übernimmt. Während Warner Bros. Animation ihr Studio in Los Angeles, Kalifornien hat, wo die Storyboards gezeichnet, Figuren designt, Hintergründe entworfen und einzelne Animationen hergestellt werden,[17] übernimmt MOI Animation neben kleineren Storyboardergänzungen alle restlichen Animationen.[18] Anschließend werden diese dann wiederum bei Warner Bros. Animation koloriert und geschnitten.[19]

Episodenliste[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Greg Weisman: Young Justice Update. In: Ask Greg. 29. März 2011. Abgerufen am 19. Mai 2011.
  2. Greg Weisman: Anon writes.... In: Ask Greg. 16. September 2011. Abgerufen am 17. September 2011.
  3. James Harvey: Young Justice, Green Lantern: The Animated Series April 2012 Episode Schedule. In: The World's Finest, 28. März 2012. Abgerufen am 30. März 2012. 
  4. Adam Arndt: Cartoon Network setzt Young Justice und Green Lantern: TAS ab April 2012 Episode Schedule. In: Bereitsgesehen.de, 29. Januar 2013. Abgerufen am 11. Februar 2013. 
  5. a b c Edward Gross: YOUNG JUSTICE EXCLUSIVE INTERVIEW: Producers Greg Weisman & Brandon Vietti auf comicbookmovie.com vom 19. August 2010 (englisch), abgerufen am 20. November 2011
  6. Steve Weintraub: First Image from Cartoon Network’s New Series YOUNG JUSTICE auf collider.com vom 21. April 2010 (englisch), abgerufen am 20. November 2011
  7. a b c DC Animated Showcase: Greg Weisman Interview, Part 1 auf youtube.com (englisch), abgerufen am 20. November 2011
  8. Eileen Cruz: Toonzone at the Cartoon Network 2010 Upfront (UPDATED 11:45 AM) auf toonzone.net vom 21. April 2010 (englisch), abgerufen am 20. November 2011
  9. WB Animation: Batman: The Brave and the Bold at SDCC 2010. DC Comics, 23. Juli 2010, archiviert vom Original am 8. Juni 2011, abgerufen am 1. Dezember 2013 (mp3, englisch, Moderator: Sam Register).
  10. Peter David: San Diego Con, Day 3 auf peterdavid.net vom 25. Juli 2010 (englisch), abgerufen am 20. November 2011
  11. Greg WeismanYoung Justice Stats auf s8.org vom 3. September 2010 (englisch), abgerufen am 20. November 2011
  12. Greg Weisman: Laura 'ad astra' Sack writes... auf s8.org vom 30. Juli 2010 (englisch), abgerufen am 20. November 2011
  13. Greg Weisman: What's in a name...? auf s8.org vom 23. August 2008 (englisch), abgerufen am 20. November 2011
  14. Greg Weisman: Young Justice auf s8.org vom 26. Juli 2010 (englisch), abgerufen am 20. November 2011
  15. a b Brandon Vietti: Costumes auf brandonvietti.blogspot.com vom 2. November 2010 (englisch), abgerufen am 20. November 2011
  16. Project List auf moianimation.com (englisch), abgerufen am 20. November 2011
  17. Greg Weisman: Javier writes... auf s8.org vom 18. November 2010 (englisch), abgerufen am 20. November 2011
  18. Brandon Vietti: Production Update auf brandonvietti.blogspot.com vom 15. November 2010 (englisch), abgerufen am 20. November 2011
  19. Greg Weisman: Young Justice Pilot Movie Credits auf s8.org vom 1. Dezember 2010 (englisch), abgerufen am 20. November 2011