Young Sheldon

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Seriendaten
Deutscher TitelYoung Sheldon
OriginaltitelYoung Sheldon
Young Sheldon logo.svg
ProduktionslandVereinigte Staaten
OriginalspracheEnglisch
Jahr(e)seit 2017
Produktions-
unternehmen
Warner Bros. Television,
Chuck Lorre Productions
Längeca. 22 Minuten
Episoden56+ in 3+ Staffeln (Liste)
GenreComedy
TitelmusikMighty Little ManSteven Burns
IdeeChuck Lorre, Steven Molaro
MusikJohn Debney
Erstausstrahlung25. September 2017 (USA) auf CBS
Deutschsprachige
Erstausstrahlung
8. Januar 2018 auf ORF eins
Besetzung
Synchronisation

Young Sheldon ist eine US-amerikanische Comedyserie von Chuck Lorre und Steven Molaro, die seit dem 25. September 2017 von CBS ausgestrahlt wird. Produziert wird die Fernsehserie von Warner Bros. Television und Chuck Lorre Productions.

Sie ist das Spinoff-Prequel von The Big Bang Theory und erzählt die Geschichte des neunjährigen Sheldon Cooper, der 1989 mit seiner Familie in Texas lebt.[1] Die Hauptrolle spielt Iain Armitage.

Handlung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der neunjährige Sheldon Cooper lebt mit seiner Familie in Texas. Aufgrund seiner Leistungen wird Sheldon auf die Highschool geschickt. Dort besucht er zusammen mit seinem älteren Bruder George die 9. Klasse. Mit seiner seltsamen Art macht Sheldon seiner Familie oft das Leben schwer. In der Schule fällt Sheldon als jüngster Schüler der High-School immer wieder auf. Durch sein Interesse an Newton, Computern sowie Comics findet er bei seinen Mitschülern nur sehr wenig Anklang und gilt als Außenseiter.[2]

Besetzung und Synchronisation[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die deutsche Synchronisation entsteht mit dem Dialogbuch, geschrieben von Michael Bartel, Martin Westphal und Gerrit Schmidt-Foß, unter der Dialogregie von Dagmar Preuß, durch die Synchronfirma Interopa Film in Berlin.[3]

Hauptdarsteller[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Rolle Schauspieler Hauptrolle
(Episoden)
Nebenrolle
(Episoden)
Synchronsprecher[3]
Sheldon Cooper Iain Armitage 1.01– Jeremy Kindel (Staffel 1)1
Moritz Hecke (seit Staffel 2)
älterer Sheldon als Erzähler Jim Parsons (Stimme) Gerrit Schmidt-Foß
Mary Cooper Zoe Perry 1.01– Sabine Arnhold
George Cooper Sr. Lance Barber 1.01– Michael Iwannek
George „Georgie“ Cooper Jr. Montana Jordan 1.01– Tim Daxelhofer
Melissa „Missy“ Cooper Raegan Revord 1.01– Helena Wolfram
Constance „Meemaw“ Tucker Annie Potts 1.03– Traudel Haas
Pastor Jeff Hodgkins Matt Hobby 3.01– 1.01–2.212 Klaus-Peter Grap
1 Aufgrund seines Stimmbruchs musste der Synchronsprecher ersetzt werden.[4]
2 Unregelmäßige Auftritte

Nebendarsteller[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Rolle Schauspieler Nebenrolle
(Episoden)
Gastrolle
(Episoden)
Synchronsprecher[3]
Ms. Victoria MacElroy Valerie Mahaffey 1.01– Marina Krogull
Ms. Evelyn Ingram Danielle Pinnock 1.01– Debora Weigert (Staffel 1)
Ilka Teichmüller (Staffel 2)
Assistant Coach Roy Wilkins Doc Farrow 1.01– Sven Brieger
Mr. Givens Brian Stepanek 1.01–1.16, 2.09– Matthias Klages
Principal Tom Petersen Rex Linn 1.01–1.16, 2.16–2.19 Axel Lutter
Billy Sparks Wyatt McClure 1.01–2.18, 3.07 Levi Buresch
Tam Ryan Phuong 1.02– Oliver Szerkus
Ms. Hutchins Sarah Baker 1.02– Daniela Reidies
Herschel Sparks Billy Gardell 1.11–2.17 Olaf Reichmann
Brenda Sparks Melissa Peterman 1.17–2.01, 2.16–2.18, 3.07 Heide Domanowski
Dr. John Burgess Sturgis Wallace Shawn 1.19– Ben Hecker
Derek Nick Alvarez 2.01– Kaze Uzumaki
Paige Mckenna Grace 2.02–2.10 Xara Eich
Linda Andrea Anders 2.02–2.10 Ann Vielhaben
Peg Nancy Linehan Charles 2.03– 1.14 Philine Peters-Arnolds
Veronica Duncan Isabel May 2.06– Vivien Gilbert
Dr. Linkletter Ed Begley junior 2.13– Bodo Wolf
Arthur Jeffries / Professor Proton Bob Newhart 1.01 Freimut Götsch
Vincent Ray Liotta 1.05 Udo Schenk
als er selbst Elon Musk 1.06 Kim Hasper
Dr. Flora Douglas Frances Conroy 1.10 Katharina Koschny
Ira Rosenbloom Richard Kind 1.11, 1.22 Michael Pan
Gene Lundy Jason Alexander 1.16, 2.06 Bernhard Völger
NASA-Direktor Michael Cudlitz 1.19 Helmut Gauß
Barry Josh Cooke 2.02, 2.07 Armin Schlagwein
Erica Ella Anderson 2.02 Keren Hochberg

Produktion[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Idee zu Young Sheldon kam von Jim Parsons, dem Darsteller des erwachsenen Sheldon Coopers in The Big Bang Theory, welche er den Produzenten der Serie vorschlug.[5] Im Herbst 2016 wurde die Idee von Chuck Lorre und seinem Team an CBS herangetragen, die dann im März 2017 die Serie in Auftrag gaben. Nach der Pilotfolge vom 25. September 2017 bestellten sie eine komplette Staffel mit 22 Episoden.[6] Im Januar 2018 verlängerte CBS die Serie um eine zweite Staffel.[7] Im Februar 2019 bestellte CBS gleich zwei weitere Staffeln.[8] Für die dritte Staffel wurde Matt Hobby in seiner Rolle als Pastor Jeff zum Hauptdarsteller befördert.[9]

Young Sheldon wird – im Gegensatz zu The Big Bang Theory – ohne Publikum und somit ohne Lachspur produziert.

Ausstrahlung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Vereinigte Staaten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Ausstrahlung der ersten Staffel begann am 25. September 2017 auf dem US-amerikanischen Fernsehsender CBS.[10] Mit 17,2 Millionen Zuschauern war Young Sheldon der erfolgreichste Serienstart auf CBS seit dem Debüt von 2 Broke Girls im Jahr 2011. Außerdem erreichte die Serie mit einem Rating von 3,8 in der relevanten Gruppe den höchsten Wert eines Neustarts seit der Premiere von The Crazy Ones 2013.[11]

Deutschsprachiger Raum[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die deutschsprachige Premiere war am 8. Januar 2018 auf dem österreichischen öffentlich-rechtlichen Sender ORF eins und später am selben Abend auch auf dem deutschen Privatsender ProSieben, wo sie 3,53 Mio. Zuschauer erreichte.[12] Der Schweizer Privatsender 3+ strahlte nur die erste Episode zeitgleich mit ProSieben aus. Ab dem 28. Januar 2018 setzte der Sender 4+ die Schweizer Erstausstrahlung fort.[13] ProSieben pausierte die Ausstrahlung der Serie nach der 12. Episode, während ORF eins die 13. Episode am 9. April 2018 erstausstrahlte und danach Wiederholungen von Young Sheldon eingeplant hat. Auch 4+ legte nach der 13. Episode eine Sendepause ein. Am 10. September 2018 wurde die Ausstrahlung des Rests der Staffel bei ProSieben mit der 13. Episode fortgesetzt.[14] 3+ strahlte ab dem 11. September 2018 neue Episoden in der Schweiz aus und ORF eins ab dem 17. September 2018 in Österreich. 3+ strahlte ab der 18. Episode die Folgen am Freitag statt Dienstag aus, die ursprünglich für den 9. November 2018 geplante Ausstrahlung des Staffelfinales wurde jedoch gestrichen. Prime Video veröffentlichte die Episoden 18 bis 22 am 8. Oktober 2018 vor der deutschsprachigen Erstausstrahlung.[15]

Die Ausstrahlung der zweiten Staffel begann am 7. Januar 2019 auf ProSieben, ORF eins und 3+. Den Anfang machte wieder ORF eins am Vorabend, am Abend erfolgt die Ausstrahlung auf ProSieben und 3+. ORF eins plante für die ersten zwei Wochen jeweils zwei neue Episoden an einem Tag, 3+ nur in der ersten Woche – während die letzte Episode der ersten Staffel in der Schweiz noch ungesendet blieb.

DVD- und Blu-ray-Veröffentlichungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Alle bisher veröffentlichten Staffeln sind sowohl auf DVD als auch auf Blu-ray (nicht auf Deutsch) erhältlich. Die folgende Tabelle stellt die Veröffentlichungsdaten dar.

Staffel Vereinigte Staaten Großbritannien Deutschland
1 4. September 2018 3. September 2018 6. Dezember 2018
2 3. September 2019 16. September 2019 5. Dezember 2019

Rezeption[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Young Sheldon erhielt größtenteils positive Kritiken. Auf Rotten Tomatoes bekam die Sitcom eine Bewertung von 74 %.[16] Terry Terrones von der Colorado Springs Gazette urteilte zum Beispiel: „Young Sheldon ist eine klügere, humorvollere und herzlichere Serie als The Big Bang Theory.“[17] Ken Tucker von Yahoo TV verglich Young Sheldon mit dem Coming-of-Age-Format Wunderbare Jahre.[18]

Beim deutschen Branchenportal Serienjunkies.de schrieb Bjarne Bock: „Das Spin-off Young Sheldon mag zwar anders sein als seine Mutterserie, doch eigentlich folgt es einer altbewährten Sitcomformel: 18 Minuten lockerer Humor und zum Abschluss zwei Minuten herzerwärmende Charakterarbeit.“ Lobende Worte fand der Kritiker für die Darsteller Zoe Perry und Iain Armitage, die seiner Ansicht nach „tatsächlich ein bewegendes Mutter-Sohn-Gespann bilden, das die Serie im weiteren Verlauf tragen könnte.“[19]

Trivia[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Zoe Perry, die in der Serie die Mutter von Sheldon spielt, ist die Tochter von Laurie Metcalf, die die Mutter von Sheldon in The Big Bang Theory darstellt. Auf Deutsch synchronisiert Sabine Arnhold beide in ihren Rollen als Mary Cooper.
  • Die satirische Late-Night-Show Neo Magazin Royale mit Jan Böhmermann parodierte Young Sheldon ab der 104. Sendung vom 1. März 2018. Im Sketch Young Böhmermann – Folge 1: Neue Vegesacker Schule wurde der (fiktive) erste Tag des Show-Moderators in der 5. Klasse gezeigt.[20] Es folgten weitere Folgen, sowie eine allein dem Thema Young Böhmermann gewidmete Sendung am 18. Oktober 2018.
  • Alle Episodentitel der ersten Staffel setzen sich aus drei Begriffen zusammen, die in der jeweiligen Folge erwähnt werden bzw. eine maßgebliche Rolle spielen. In der zweiten Staffel beschränkt sich die Namensgebung des Originaltitels auf jeweils zwei Begriffe.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Young Sheldon – Sammlung von Bildern

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Nellie Andreeva: ‘The Big Bang Theory’ Eyes Young Sheldon Spinoff Prequel Series On CBS. In: Deadline.com. 7. November 2017. Abgerufen am 18. November 2017.
  2. Olga Hottes: Young Sheldon – Episodenguide und Infos zur Serie. In: Netzwelt.de. 28. April 2018, abgerufen am 5. September 2019.
  3. a b c Young Sheldon. In: synchronkartei.de. Deutsche Synchronkartei, abgerufen am 16. Januar 2018.
  4. ProSieben auf Twitter: "Höhere Gewalt. Stimmbruch beim ersten Sprecher. #YoungSheldon… ". In: Twitter. ProSieben. 8. Januar 2019, abgerufen am 8. Januar 2019.
  5. Nellie Andreeva: 'Big Bang' Sheldon Spinoff Inches Closer With Iain Armitage & Zoe Perry Castings. In: Deadline.com. 2. März 2017. Abgerufen am 18. November 2017.
  6. Nellie Andreeva: 'Young Sheldon’ Gets Full-Season Order From CBS After Strong Debut. In: Deadline.com. 27. September 2017. Abgerufen am 18. November 2017.
  7. Nellie Andreeva: ‘Young Sheldon’ Renewed For Season 2 By CBS. In: Deadline.com. 6. Januar 2018. Abgerufen am 6. Januar 2018.
  8. "Young Sheldon": "Big Bang Theory"-Spin-off um gleich 2 Staffeln verlängert. 22. Februar 2019, abgerufen am 22. Februar 2019.
  9. Denise Petski: ‘Young Sheldon’: Matt Hobby Upped To Series Regular For Season 3 Of CBS Series. In: Deadline.com. 5. Juni 2019, abgerufen am 6. Juni 2019.
  10. Nellie Andreeva: CBS Sets Fall 2017 Premiere Dates For ‘Young Sheldon’, ‘9 JKL’ & Returning Series. In: Deadline.com. 1. Juni 2017. Abgerufen am 18. November 2017.
  11. Michael O'Connell: TV Ratings: 'Young Sheldon' Marks Biggest Comedy Premiere in 4 Years. In: Hollywoodreporter.com. 26. September 2017. Abgerufen am 16. Januar 2018.
  12. Jens Schröder: ProSiebens „Young Sheldon“ startet unfassbar stark, ZDF siegt mit „Tannbach“. In: Meedia.de. 8. Januar 2018. Abgerufen am 16. Januar 2018.
  13. 11. Staffel Big Bang Theory und Young Sheldon im Januar bei Pro7. In: serienjunkies.de. 13. November 2017. Abgerufen am 18. November 2017.
  14. Sidney Schering: «Young Sheldon»: Termin für ProSieben-Comeback steht. In: Quotenmeter.de. 16. August 2018, abgerufen am 16. August 2018.
  15. Bjarne Bock: Young Sheldon: Amazon zeigt Folgen der 1. Staffel noch vor ProSieben. In: Serienjunkies.de. 5. Oktober 2018, abgerufen am 24. Oktober 2018.
  16. Young Sheldon. RottenTomatoes.com, abgerufen am 21. November 2017 (englisch).
  17. Terry Terrones: Young Sheldon even better than adult version in “Big Bang Theory”. In: Colorado Springs Gazette. (gazette.com [abgerufen am 21. November 2017]).
  18. Ken Tucker: ‘Young Sheldon’ is the fall’s best new network sitcom. Abgerufen am 21. November 2017.
  19. Bjarne Bock: Review Young Sheldon 1x01: Pilot. Abgerufen am 21. November 2017.
  20. Young Böhmermann Folge 1 - Neue Vegesacker Schule | NEO MAGAZIN ROYALE mit Jan Böhmermann - ZDFneo. In: youtube.com. Neo Magazin Royale. 1. März 2018, abgerufen am 5. März 2018.