Youngboy Never Broke Again

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Youngboy Never Broke Again (2018)

Youngboy Never Broke Again (* 20. Oktober 1999 in Baton Rouge, Louisiana; bürgerlicher Name Kentrell DeSean Gaulden), früher auch NBA Youngboy, ist ein US-amerikanischer Hardcore-Rapper.

Biografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Mit 16 Jahren brachte Kentrell Gaulden sein erstes Mixtape heraus, damals noch unter dem Namen NBA Youngboy. In kurzen Abständen folgten die Tapes Mind of a Manace, Vol. 1 – 3. Schnell machte er sich einen Namen und auf der nächsten Veröffentlichung 38 Baby waren dann schon Features von Boosie Badazz und Kevin Gates vertreten. Ende des Jahres kam er in Untersuchungshaft unter dem Vorwurf des versuchten Mordes. Ein halbes Jahr kam seine Karriere zum Stillstand. Nach seiner Entlassung erschien das Mixtape A. I. Youngboy, mit dem er auf Platz 24 der US-Albumcharts einstieg. Der darauf enthaltene Song No Smoke schaffte es ebenfalls in die Charts und erreichte sogar Platinstatus. Das Mixtape Fed Baby’s zusammen mit Moneybagg Yo kam wenig später auf Platz 21, zwei weitere Veröffentlichungen erreichten hintere Chartplätze.

Anfang 2018 erschien als Vorabsingle für sein Debütalbum der Song Outside Today, mit dem er es auch in den Hot 100 erstmals in die Top 40 schaffte. Im April veröffentlichte er dann sein erstes Album Until Death Call My Name mit Beiträgen von Future, Lil Baby und Birdman. Platz 7 erreichte es in der ersten Chartwoche.

Diskografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Alben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Titel Chartplatzierungen[1][2] Anmerkungen
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten US Vereinigte StaatenVereinigte Staaten R&B
2017 A. I. Youngboy
24
GoldGold

(40 Wo.)
17
(26 Wo.)
Mixtape
Ain’t Too Long
173
(2 Wo.)
300!
Fed Baby’s
21
(8 Wo.)
9
(4 Wo.)
Mixtape
mit Moneybagg You
2018 Master the Day of Judgement
139
(3 Wo.)
300!
Mixtape
Until Death Call My Name
7
PlatinPlatin

(… Wo.)
5
(… Wo.)
4Respect
19
(… Wo.)
12
(… Wo.)
EP
4Freedom
100
(… Wo.)
300!
EP
4Loyalty
97
(… Wo.)
300!
EP
4Respect 4Freedom 4Loyalty 4WhatImportant
14
GoldGold

(… Wo.)
300!
Kompilation
Decided
41
(… Wo.)
300!
Mixtape
Realer
15
GoldGold

(… Wo.)
300!
Mixtape
2019 AI YoungBoy 2
300! 300!

Weitere Mixtapes

  • Life Before Fame (2015)
  • Mind of a Menace (2015)
  • Mind of a Menace 2 (2016)
  • Before I Go (2016)
  • 38 Baby (2016)
  • Mind of a Menace 3 (2016)
  • Before I Go: Reloaded (2016)
  • Mind of a Menace 3: Reloaded (2017)
  • 38 Baby 2 (2018)

Singles[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Titel
Album
Chartplatzierungen[1][2] Anmerkungen
SchweizSchweiz CH Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich UK Vereinigte StaatenVereinigte Staaten US Vereinigte StaatenVereinigte Staaten R&B
2017 Untouchable
A. I. Youngboy
300! 300! 95
PlatinPlatin

(2 Wo.)
39
(5 Wo.)
Beast Mode
300! 300! 86
(1 Wo.)
38
(1 Wo.)
A Boogie wit da Hoodie feat. PnB Rock & Youngboy Never Broke Again
No Smoke
A. I. Youngboy
300! 300! 61
DoppelplatinDoppelplatin

(18 Wo.)
29
(20 Wo.)
Solar Eclipse
Untill Death Call My Name
300! 300! 300!
PlatinPlatin
46
(1 Wo.)
2018 Outside Today
Until Death Call My Name
300! 300! 31
DoppelplatinDoppelplatin

(19 Wo.)
18
(18 Wo.)
NBA Youngboat
300! 300! 63
(4 Wo.)
31
(4 Wo.)
Lil Yachty feat. NBA Youngboy
Diamond Teeth Samurai
Until Death Call My Name
300! 300! 59
GoldGold

(5 Wo.)
30
(4 Wo.)
Overdose
Until Death Call My Name
300! 300! 42
PlatinPlatin

(9 Wo.)
22
(9 Wo.)
Preach
Until Death Call My Name
300! 300! 98
GoldGold

(1 Wo.)
300!
I Am Who They Say I Am
4 Respect
300! 300! 69
GoldGold

(2 Wo.)
300!
feat. Kevin Gates & Quando Rondo
Valuable Pain
Realer
300! 300! 87
PlatinPlatin

(2 Wo.)
300!
2019 Self Control
300! 300! 68
(… Wo.)
300!
Bandit
73
(… Wo.)
47
(… Wo.)
11
(… Wo.)
300!

Weitere Songs

  • Graffiti (2017, US: Gold Gold)
  • GG (2017, US: Gold Gold)
  • Genie (2018, US: Platin Platin)
  • Right or Wrong (feat. Future, 2018)
  • We Poppin (feat. Birdman, 2018, US: Gold Gold)
  • Through the Storm (2018, US: Platin Platin)
  • TTG (feat. Kevin Gates, 2018, US: Gold Gold)
  • Drawing Symbols (2018, US: Gold Gold)
  • No Mentions (2018, US: Gold Gold)
  • Astronaut Kid (2018, US: Gold Gold)
  • Slime Belief (2018, US: Platin Platin)
  • I Came Thru (2018, US: Gold Gold)
  • Cross Me (2018, US: Gold Gold)
  • Love Is Poison (2018, US: Gold Gold)

Quellen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Chartquellen: CH UK US
  2. a b Youngboy Never Broke Again in der Gold-/Platin-Datenbank der RIAA (USA)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]