Yukatel

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Die Yukatel GmbH ist ein Mobilfunk-Großhändler mit Sitz in Offenbach am Main.[1]

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Unternehmen wurde 1995 als Einzelunternehmen durch den heutigen Geschäftsführer Yusuf Karataş gegründet.

2003 erfolgte die Umfirmierung in die Yukatel GmbH und der Umzug in ein größeres Bürogebäudekomplex, inklusive Lagerfläche innerhalb Offenbachs.[2] In den 1990er Jahren wurde der Geschäftsbetrieb mit einem eigenen Ladengeschäft in der Offenbacher Innenstadt betrieben. Von 1995 bis zur Jahrtausendwende lag der Hauptvertriebsweg im Mobilfunk-Fachhandel. In den frühen 2000er Jahren, hat sich der Fokus auf die reine Hardware-Distribution gelegt. In der Folgezeit wurden mit einem breit angelegten Warensortiment deutschlandweit Kunden im B2B-Sektor bedient. Ab 2002 hat die Yukatel GmbH zusätzlich zum Hardwarevertrieb auch das Simkartengeschäft betrieben.

Zum Ende des Jahrzehnts wurde das Kerngeschäft, die Distribution von Smartphones, Tablets und Wearables, auf internationale Ebene in höheren Stückzahlen ausgeweitet.

Einführung eigener Marken und Dienstleistungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Jahr 2008 hat Yukatel ein eigenes GPS-Telematik-System mit der Marke routecontrol auf den Markt gebracht und betreut Geschäftskunden als Dienstleister in diesem IoT-Segment.[3] 2013 wurde zudem die Marke M2M Allnet eingeführt. Mit dieser vertreibt das Offenbacher Unternehmen Datenkarten, die in bestehende IoT-Lösungen eingebunden und für die M2M-Kommunikation eingesetzt werden. Das Produktportfolio wurde im Jahr 2020 im Bereich der Digitalisierung erweitert. Mit eigens entwickelten Web-Portalen und Systemlösungen, betreut Yukatel Geschäftskunden im Themengebiet von papierlosen Prozessen und digitaler Datenübertragung.

Umsätze[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Geschäftsjahr 2020 erwirtschaftete Yukatel einen Umsatz von über 800 Mio. Euro. Seit dem Jahr 2011 hat sich der Umsatz mehr als verzehnfacht.[4]

Jahr Umsatz in Mio. Euro
2011 70,9
2012 151,1
2013 248,6
2014 316,9
2015 336,1
2016 501,3
2017 481,5
2018 610,6
2019 733,3
2020 800,1

Geschäftsführer[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Mit Beginn des Geschäftsjahres 2021 gab Yukatel bekannt, dass der bisherige COO Mehmet Karataş zum Geschäftsführer der Yukatel GmbH aufsteigt. Das in Offenbach am Main ansässige Unternehmen, wird somit seit 2021 durch den Gründer und Geschäftsführer Yusuf Karataş und Mehmet Karataş vertreten.[5]

Sponsoring und Partnerschaften[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Die Yukatel GmbH hält seit der Süper-Lig-Saison 2020/2021 die Namensrechte am türkischen Fußball-Erstligisten Kayserispor und ist Haupt- und Trikotsponsor des Vereins.[6]
  • Yukatel hält beim türkischen Süper Lig Basketball Team Denizli Basket, seit der Saison 2021/22 die Namensrechte und ist ebenfalls Haupt- und Trikotsponsor des Vereins. Der Verein geht als Yukatel Merkezefendi Denizli Basket in die Saison.[7]
  • Die Yukatel GmbH hält seit der Süper-Lig-Saison 2019/20 die Namensrechte am türkischen Fußball-Erstligisten Denizlispor und ist Haupt- und Trikotsponsor des Vereins.[6]
  • Für die Saison 2018/19 ist die Yukatel GmbH eine Partnerschaft mit dem deutschen Fußball-Bundesligisten Fortuna Düsseldorf eingegangen.
  • Für die Saison 2017/18 ist das Unternehmen erstmals eine Partnerschaft mit einem professionellen Fußballverein eingegangen. Als Partner wurde der Bundesligist Eintracht Frankfurt vorgestellt.[8]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. YUKAtel Mobilfunk Großhändler in Offenbach bei Frankfurt am Main. Abgerufen am 9. Dezember 2019.
  2. Meilensteine Yukatel GmbH. Abgerufen am 9. Dezember 2019.
  3. Merianstrasse 23 63069 Offenbach: routecontrol. Yukatel GmbH, 18. Januar 2013, abgerufen am 9. Dezember 2019.
  4. Yukatel meldet Rekordergebnis. In: ChannelObserver. 10. Februar 2021, abgerufen am 23. Juni 2021 (deutsch).
  5. Öffentliche Bekanntmachung RegisSTAR. Abgerufen am 23. Juni 2021.
  6. a b İŞTE 5 YILLIK ANLAŞMANIN PERDE ARKASI. Abgerufen am 9. Dezember 2019.
  7. Yukatel, Merkezefendi Belediyesi Kulübü’ne isim sponsoru oldu | Denizli Haber | Denizli Gazetesi. Abgerufen am 23. Juni 2021 (türkisch).
  8. Partnerschaft Eintracht Frankfurt. Abgerufen am 10. Dezember 2019.