Yulin (Guangxi)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Lage Yulins in Guangxi
Klimadiagramm von Yulin

Yulin (chinesisch 玉林市, Pinyin Yùlín Shì; Zhuang Yilinz Si) ist eine bezirksfreie Stadt im Südosten des Autonomen Gebiets Guangxi der Zhuang in der Volksrepublik China. Das Verwaltungsgebiet der Stadt hat eine Fläche von 12.839 km² und rund 5,98 Millionen Einwohner (Ende 2004).

Die Stadt ist überregional bekannt für ihr großes Hundefleisch-Festival, das jedes Jahr um die Sommersonnenwende herum stattfindet und bei dem etwa 10.000 Hunde geschlachtet und verzehrt werden. Tierschützer im In- und Ausland haben mehrfach Protestaktionen dagegen gestartet.[1]

Administrative Gliederung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Auf Kreisebene setzt sich Yulin aus zwei Stadtbezirken, vier Kreisen und einer kreisfreien Stadt zusammen. Diese sind:

  • Stadtbezirk Yuzhou (玉州区), Sitz der Stadtregierung;
  • Stadtbezirk Fumian (福绵区);
  • Kreis Xingye (兴业县), 1.487 km², 680.000 Einwohner, Hauptort: Großgemeinde Shinan (石南镇);
  • Kreis Rong (容县), 2.257 km², 770.000 Einwohner, Hauptort: Großgemeinde Rongzhou (容州镇);
  • Kreis Luchuan (陆川县), 1.551 km², 920.000 Einwohner, Hauptort: Großgemeinde Wenquan (温泉镇);
  • Kreis Bobai (博白县), 3.836 km², 1,5 Mio. Einwohner, Hauptort: Großgemeinde Bobai (博白镇);
  • Stadt Beiliu (北流市), 2.457 km², 1,2 Mio. Einwohner.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Chinese dog-eating festival outrages foreigners. BBC News, 1. Juni 2015, abgerufen am 2. Juni 2015 (englisch).

Koordinaten: 22° 38′ N, 110° 10′ O