Merry Nightmare

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von Yumekui Merry)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Merry Nightmare
Originaltitel 夢喰いメリー
Transkription Yumekui Merī
Yumekui Merry (Logo).png
Logo des Animes
Genre Fantasy, Action
Manga
Land JapanJapan Japan
Autor Yoshitaka Ushiki
Verlag Hōbunsha
Magazin Manga Time Kirara Forward
Erstpublikation 10. August 2008 – …
Ausgaben 16
Anime-Fernsehserie
Titel Yumekui Merry
Originaltitel 夢喰いメリー
Transkription Yumekui Merī
Produktionsland JapanJapan Japan
Originalsprache Japanisch
Jahr 2011
Studio J.C.Staff
Länge 24 Minuten
Episoden 13
Regie Shigeyasu Yamauchi
Erstausstrahlung 7. Januar – 8. Mai 2011 auf TBS
Synchronisation

Merry Nightmare (jap. 夢喰いメリー, Yumekui Merī, dt. „Traumfresser Merry“) ist ein Manga von Yoshitaka Ushiki, der seit August 2008 im Magazin Manga Time Kirara Forward veröffentlicht wird. Er handelt von dem Oberschüler Yumeji Fujiwara, der die Fähigkeit besitzt, die Träume anderer Personen vorherzusagen, und dadurch mit Merry Nightmare in Kontakt kommt, die als Traumdämon in Gestalt eines jungen Mädchens in der Welt der Realität gefangen ist und nach einem Rückweg in die Traumwelt sucht.

Im Jahr 2011 wurde der Manga als gleichnamige Anime-Fernsehserie adaptiert, die von J.C.Staff unter der Regie von Shigeyasu Yamauchi entstand. Seit 2015 erscheint der Manga auch auf Deutsch.

Handlung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Oberschüler Yumeji Fujiwara (藤原 夢路, Fujiwara Yumeji) besitzt die Fähigkeit, die Art der Träume anderer Menschen vorherzusagen. Dabei ist er allerdings nicht immer ganz korrekt, kann aber definitiv an der sie umgebenden Farbgebung feststellen, ob sie einen Albtraum haben werden. Ihn selbst verfolgt seit einer gewissen Zeit ein sich stets wiederholender Alptraum, in dem er innerhalb einer heruntergekommen Fantasiewelt von Katzen gejagt wird. Als er eines Tages von der Schule nach Hause geht, kollidiert er mit der von einem Baum auf ihn fallenden Merry Nightmare (メリー・ナイトメア), die dabei ihren Hut verliert. Kurz danach ist Yumeji wieder in dieser Traumwelt. Wie sich schnell herausstellt, sind die Katzen die Gefolgsleute von John Doe (ジョン・ドゥ), der sich als Traumdämon (夢魔, muma) zu erkennen gibt. Er verleiht sich selbst den Titel Chaser (チェイサー, dt. „Verfolger“) und gibt an, ein großes Interesse an Yumeji zu besitzen, um mit Hilfe seines Körpers die reale Welt betreten zu können und greift ihn an. Gerettet wird er von Merry, die auf der Suche nach ihrem Hut war. Diese, selbst ein Traumdämon jedoch mit der Besonderheit, keinen menschlichen Wirt besitzen zu müssen, um in der Realität leben zu können, jagt andere Traumdämonen, damit diese sie wieder in ihre Heimat die Traumwelt mit zurücknehmen. Yumeji bietet Merry seine Hilfe an, andere Menschen die Alpträume haben werden, aufzuspüren, wobei er ihr den Namen Yumekui gibt, da sie wie der Baku Albträume beseitigt. Später erzählt ihm John Doe, der auf die Frage, ob er Freund oder Feind ist, sich als „Verbündeter der Wahrheit“ bezeichnet, dass ein mächtiger Traumdämon namens Pharos Hercules andere Traumdämonen dazu verleitet, Menschen mit oder gegen deren Willen in Besitz zu nehmen.

Entstehung und Veröffentlichungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Manga Yumekui Merry wird von Yoshitaka Ushiki sowohl geschrieben als auch gezeichnet. Er erscheint seit 10. August 2008 in dem Magazin Manga Time Kirara Forward, das von Hōbunsha herausgegeben wird. Bisher wurden 16 Zusammenfassungen als Tankōbon veröffentlicht.

  1. ISBN 978-4-8322-7748-9, 27. Oktober 2008
  2. ISBN 978-4-8322-7804-2, 12. Mai 2009
  3. ISBN 978-4-8322-7856-1, 11. November 2009
  4. ISBN 978-4-8322-7903-2, 13. April 2010
  5. ISBN 978-4-8322-7968-1, 11. Dezember 2010
  6. ISBN 978-4-8322-7988-9, 27. Februar 2011
  7. ISBN 978-4-8322-4051-3, 11. August 2011
  8. ISBN 978-4-8322-4136-7, 12. April 2012
  9. ISBN 978-4-8322-4202-9, 12. Oktober 2012
  10. ISBN 978-4-8322-4308-8, 12. Juni 2013
  11. ISBN 978-4-8322-4367-5, 12. November 2013
  12. ISBN 978-4-8322-4439-9, 12. Mai 2014
  13. ISBN 978-4-8322-4514-3, 10. Januar 2015
  14. ISBN 978-4-8322-4568-6, 12. Mai 2015
  15. ISBN 978-4-8322-4662-1, 12. Februar 2016
  16. ISBN 978-4-8322-4717-8, 12. Juli 2016

Tokyopop veröffentlicht den Manga seit Dezember 2015 auf Deutsch in bisher sechs Bänden:

  1. ISBN 978-3-8420-1962-1, 17. Dezember 2015
  2. ISBN 978-3-8420-1963-8, 18. Februar 2016
  3. ISBN 978-3-8420-1964-5, 14. April 2016
  4. ISBN 978-3-8420-1965-2, 16. Juni 2016
  5. ISBN 978-3-8420-1966-9, 18. August 2016
  6. ISBN 978-3-8420-1967-6, 13. Oktober 2016

Anime[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Aufbauend auf dem Manga entstand eine gleichnamige Verfilmung als Anime-Fernsehserie die von J.C.Staff unter der Regie von Shigeyasu Yamauchi animiert wurde, der auch das Drehbuch schrieb. Die Komposition und das Skript leitete Hideki Shirane. Das auf dem Manga basierende Character Design entwarf Masahiro Fujii. Die künstlerische Leitung übernahmen Kenji Matsumoto und Yuki Yukie, die zugleich auch die Hintergrundgrafiken anfertigten.

Die Serie wurde vom 7. Januar bis 8. Mai 2011 nach Mitternacht, und damit am vorherigen Fernsehtag auf dem japanischen Sender TBS erstausgestrahlt. Zwei Tage später begann ebenfalls die Ausstrahlung auf MBS. Etwa zwei Wochen später begannen die Sender CBC, BS-i und KAB mit der Übertragung.

Der Anime weicht vom Manga ab in dem er zusätzliche Figuren wie Chizuru Kawakami oder den gegnerischen Traumdämon Mystletainn einführt, die vor allem in der zweiten Hälfte des Anime im Zentrum stehen.

Synchronisation[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Rolle japanischer Sprecher (Seiyū)
Yumeji Fujiwara Nobuhiko Okamoto
Merry Nightmare Ayane Sakura
Isana Tachibana Ai Kayano
Engi Three-Piece Aya Endō
John Doe Jōji Nakata
Chizuru Kawakami Kana Ueda
Tachibanas Vater Keiji Fujiwara
Ryōta Iijima Ken’ichi Suzumura
Saki Kirishima Mariya Ise
Mei Hoshino Natsumi Takamori
Takateru Akiyanagi Shinnosuke Tachibana
Yui Kōnagi Tomoko Akiya
Pharos Hercules Kenta Miyake
Mystletainn Sayuri Yahagi

Musik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Vorspann der Serie wurde der Titel Daydream Syndrome gespielt, der von Marina Fujiwara interpretiert und von void von IOSYS komponiert wurde. Der Abspann wurde von dem Stück Yume to Kibō to Ashita no Atashi (ユメとキボーとアシタのアタシ) begleitet, das von Ayane Sakura, der Stimme von Merry Nightmare, interpretiert wurde. Als Komponist des Titels wurden ARM und minami von IOSYS benannt. Die Hintergrundmusik der Serie wurde von Keiichi Oku komponiert und arrangiert, der zuvor auch an der Musik von Beispielsweise Ojamajo Doremi, Marmalade Boy und Denji Sentai Megaranger beteiligt war.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]