Yumen

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Lage der kreisfreien Stadt Yumen (rosa) in der bezirksfreien Stadt Jiuquan (gelb)

Die Stadt Yumen (玉門市 / 玉门市, Yùmén Shì) ist eine kreisfreie Stadt der bezirksfreien Stadt Jiuquan in der chinesischen Provinz Gansu. Die Einwohnerzahl beträgt 167.400 (Stand: Ende 2018)[1]. Ihre Fläche umfasst 13.307 km². Hauptort ist die Großgemeinde Yumen 玉門鎮 / 玉门镇.

Die Stadt Yumen darf nicht mit ihrem Namensvetter, dem Yumenguan oder "Jadetor-Pass" in Dunhuang, verwechselt werden.

Die Huoshaogou-Stätte (Huoshaogou yizhi) aus der frühen chinesischen Bronzezeit steht seit 2006 auf der Liste der Denkmäler der Volksrepublik China (6-206).

In der Gemeinde Changma lag 1932 das Epizentrum eines schweren Erdbebens.

Lage[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Yumen liegt im Hexi-Korridor zwischen den Städten Guazhou im Westen und Jiuquan im Osten. Im Norden liegt die Wüste Gobi, im Süden das Gebirge Qilian Shan.

Administrative Gliederung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Auf Gemeindeebene setzt sich die kreisfreie Stadt aus einem Verwaltungsausschuss, vier Großgemeinden und sieben Gemeinden (davon eine Nationalitätengemeinde) zusammen.

  • Altstadt-Verwaltungsausschuss 老市区管理委员会

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. citypopulation.de: YÙMÉN SHÌ, Kreisfreie Stadt in Gānsù, abgerufen am 16. Juli 2021

Koordinaten: 39° 49′ N, 97° 34′ O