Yumi Hotta

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Yumi Hotta (jap. ほった ゆみ, Hotta Yumi, wirklicher Name: 堀田 由美; * 15. Oktober 1957 in Aichi, Japan) ist eine japanische Manga-Zeichnerin und -Autorin. Ihr größter Erfolg ist Hikaru no Go.

Werdegang[Bearbeiten]

Ihren ersten Manga veröffentlichte sie 1985 gemeinsam mit ihrem Mann im Manga-Magazin Manga Time Family, das sich auf Yonkoma-Manga spezialisiert. 1987 gewann sie einen Preis des Big Comic-Magazins. Daraufhin schrieb sie einige Mangas über Pferderennen für Seinen- und Josei-Magazine.

Ende der 90er-Jahre stellte sie dem Shueisha-Verlag eine Geschichte vor, die von jugendlichen Go-Spielern handelte. Sie wurde begeistert aufgenommen. Der Verlag konnte Takeshi Obata als Zeichner für die Geschichte gewinnen. 1999 startete Hikaru no Go im Shōnen Jump-Magazin. Bereits nach kurzer Zeit war der Manga ein großer Erfolg, wurde in eine Anime-Serie verfilmt, in zahlreiche Sprachen übersetzt, gewann den Shogakukan-Manga-Preis sowie den Osamu-Tezuka-Kulturpreis und war Auslöser eines Go-„Booms“ in Japan.

Ihr zweiter Manga für das Shōnen Jump-Magazin, Yūto, handelt von Eisschnellläufern. Yūto konnte jedoch nicht an den Erfolg von Hikaru no Go anschließen.

Werke[Bearbeiten]