Yunaika Crawford

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Yunaika Crawford (* 2. November 1982) ist eine kubanische Hammerwerferin.

Die Vize-Juniorenweltmeisterin von 1999 scheiterte bei den Leichtathletik-Weltmeisterschaften 2003 in Paris in der Qualifikation. Im Jahr darauf gewann sie mit ihrer Bestweite von 73,16 Metern bei den Olympischen Spielen in Athen die Bronzemedaille hinter Olga Kusenkowa (RUS) und ihrer Landsfrau Yipsi Moreno.

Bei der WM 2005 in Helsinki scheitere sie erneut in der Qualifikation, bei der WM 2007 in Ōsaka belegte sie den zwölften Platz.

Weblinks[Bearbeiten]