Yurtta Sulh, Cihanda Sulh

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Mustafa Kemal Atatürk (29. Oktober 1923, dem Tag der Ausrufung der Republik Türkei)

Der türkische Satz Yurtta sulh, cihanda sulh (auf deutsch: Frieden in der Heimat, Frieden in der Welt) gilt als einer der Leitsätze des Kemalismus. Yurtta sulh, cihanda sulh wurde erstmals von Mustafa Kemal Atatürk am 20. April 1931 vor der Öffentlichkeit ausgerufen und gilt als Motto der türkischen Außenpolitik. Der gesamte Originalsatz war:

Cumhuriyet Halk Fırkası'nın müstakar umumî siyasetini şu kısa cümle açıkça ifadeye kâfidir zannederim: Yurtta sulh, cihanda sulh için çalışıyoruz.

Mustafa Kemal Atatürk[1]

Die seit den Sprachreformen zur Türkisierung angenommene zeitgenössische Version ist “Yurtta barış, dünyada barış”.

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Atatürk’ün Tamim, Telgraf ve Beyannameleri, C. IV, (1917-1938), Seiten 549-552 http://www.kitapyurdu.com/kitap/default.asp?id=94901