Yusuf Saad Kamel

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Yusuf Saad Kamel
Medaillenspiegel
Yusuf Saad Kamel
Yusuf Saad Kamel

Mittelstreckenläufer

BahrainBahrain Bahrain
Weltmeisterschaften
0Gold0 2009 Berlin 1500 m
0Bronze0 2009 Berlin 800 m
Hallenweltmeisterschaften
0Bronze0 2008 Valencia 800 m

Yusuf Saad Kamel (Geburtsname Gregory Konchellah; * 29. März 1983 in Narok, Provinz Rift Valley) ist ein bahrainischer Mittelstreckenläufer kenianischer Herkunft.

Der Sohn von Billy Konchellah, dem zweifachen Weltmeister im 800-Meter-Lauf, wechselte im November 2003 die Staatsbürgerschaft und startet seitdem für Bahrain.[1] 2004 startete er über 800 m bei den Olympischen Spielen in Athen, schied jedoch bereits im Vorlauf aus. Kurze Zeit später konnte er mit dem Sieg beim Leichtathletik-Weltfinale in Monaco einen Achtungserfolg verbuchen.

Bei den Leichtathletik-Weltmeisterschaften 2005 in Helsinki erreichte er im 800-Meter-Lauf die Halbfinalrunde. 2006 siegte er beim Leichtathletik-Weltcup in Athen, 2007 beim Leichtathletik-Weltfinale in Stuttgart.

2008 gewann er bei den Hallenweltmeisterschaften in Valencia seine erste internationale Medaille, als er über 800 m in persönlicher Hallenbestleistung von 1:45,26 min den dritten Rang belegte. Bei den Olympischen Spielen im selben Jahr in Peking wurde er Fünfter.

Den bisher größten Erfolg seiner Karriere feierte er jedoch im 1500-Meter-Lauf. Bei den Leichtathletik-Weltmeisterschaften 2009 gewann er über diese Distanz die Goldmedaille. In dem eher langsamen Rennen konnte er am Schluss seine Spurtstärke ausspielen und verwies in 3:35,93 min Deresse Mekonnen und Bernard Lagat auf die Plätze. Vier Tage später holte Kamel im 800-Meter-Lauf mit 1:45,35 min die Bronzemedaille hinter Mbulaeni Mulaudzi und Alfred Kirwa Yego.

Yusuf Saad Kamel ist 1,84 m groß und wiegt 70 kg. Er trainiert in der Schweiz bei Tariq Sabt, dem Ehemann und Trainer von Maryam Yusuf Jamal. In seinem Heimatdorf betreibt er eine Weizenfarm.

Bestleistungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 800 m: 1:42,79 min, 29. Juli 2008, Monaco
  • 1500 m: 3:31,56 min, 28. Juli 2009, Monaco

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Yusuf Saad Kamel – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Fußnoten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Runner’s World: WM Berlin 1.500 m: Konchellahs Sohn Yusuf Saad Kamel triumphiert über 1.500 m. 20. August 2009