Yves Jeanrenaud

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Dieser Artikel wurde zur Löschung vorgeschlagen.

Falls Du Autor des Artikels bist, lies Dir bitte durch, was ein Löschantrag bedeutet, und entferne diesen Hinweis nicht.
Zur Löschdiskussion

Begründung: Enzyklopädische Relevanz nicht ausreichend dargestellt Lutheraner (Diskussion) 02:12, 3. Mai 2021 (CEST)

Yves Jeanrenaud ist ein Schweizer Soziologe [1] und Unternehmer[2].

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jeanrenaud studierte an der Universität Basel Soziologie, Medienwissenschaften und Gender Studies und schloss 2007 mit Lizentiat ab[3]. Nach dem Studium arbeitete er kurzzeitig für Square Enix Europe in London, bevor er 2008 an die Technische Universität München als wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl Gender Studies in den Ingenieurwissenschaften bei Susanne Ihsen kam, wo er bis 2019 beschäftigt war[4]. 2014 wurde Jeanrenaud mit dem Thema "Engineers' Parenting: Zum Verhältnis von Ingenieurinnen und Ingenieuren zu Elternschaft" an der Technischen Universität München promoviert.[5] Seit 2019 ist er an der Ludwig-Maximilians-Universität München tätig.[4]

Neben wissenschaftlichen Tätigkeiten ist er seit 2002 beim Blog PocketPC.ch als Leiter und einer der Autoren[5][6] beschäftigt sowie seit 2011 zu diesem Zweck Geschäftsführer my PocketPC GmbH[2][5]. Auf dem Blog werden vor allem Neuigkeiten und Testberichte zu Smartphones und Gadgets veröffentlicht.

Wissenschaftliche Arbeit[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Forschungsschwerpunkte von Yves Jeanrenaud sind in den Gender Studies, der Arbeitsmarkt- und Familiensoziologie, Biographieforschung sowie der Bildungssoziologie. Er beschäftigt sich vornehmlich mit Entscheidungsprozessen der MINT-Studienfachwahl und Einflussfaktoren auf die Unterrepräsentation von Frauen in MINT-Studiengängen.[3] 2020 wirkte er mit einer Expertise am Dritten Gleichstellungsbericht der Bundesregierung mit.[7][8]

Schriften (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • MINT. Warum nicht? Zur Unterrepräsentation von Frauen in MINT, speziell IKT, deren Ursachen, Wirksamkeit bestehender Maßnahmen und Handlungsempfehlungen. Materialien zum Dritten Gleichstellungsbericht der Bundesregierung. Berlin 2020.
  • Mit Tamar Beruchashvili und Elisabeth Wiesnet: Interaktive Formate zur gesellschaftlichen Teilhabe von Seniorinnen und Senioren am Beispiel sozialverantwortlicher Technikgestaltung. In: Hans-Werner Franz, Gerald Beck, Diego Compagna, Peter Dürr, Wolfgang Gehra, Martina Wegner (Hrsg.): Nachhaltig Leben und Wirtschaften. Management Sozialer Innovationen als Gestaltung gesellschaftlicher Transformation. Spinger VS, Wiesbaden, 2020. S. 259-279.
  • mit Alexandra Sept: Was trägt zum Studienerfolg in MINT-Fächern bei? Ergebnisse aus dem Projekt GenderMINT 4.0 über Studiengangentscheidungen, Studieneingang und Studienerfolg von Frauen und Männern in MINT. DAADeuroletter (67), 2019. S. 28-31.
  • mit Alexandra Sept und Susanne Ihsen: Study decisions, entrance and academic success of Women and Men in STEM. Proceedings from Gender&IT’18, Association for Computing Machinery (ACM), New York 2018. S. 157-160.
  • Lebenskonzepte von Ingenieurinnen. In: Corinna Onnen, Susanne Rode-Breymann (Hrsg.): Zum Selbstverständnis der Gender Studies II. Technik - Raum - Bildung. L'AGENda Band 2. Verlag Barbara Budrich, Leverkusen 2018, ISBN 978-3-8474-2127-6, S. 155-172.
  • mit Susanne Ihsen, Sabine Mellies, Wenka Wentzel, Tanja Kubes, Martina Reutter und Lydia Diegmann: Weiblichen Nachwuchs für MINT-Berufsfelder gewinnen. Bestandsaufnahme und Optimierungspotenziale. Lit Verlag, Berlin 2017.
  • mit Susanne Ihsen, Pieter de Vries, und Thieme Hennis: Gender and Diversity in Engineering MOOCs, a first Appraisal. SEFI 2015 Annual Conference Proceedings of the European Society for Engineering Education. 29. Juni – 2. Juli, University of Orléons, Orléons, 2015.
  • Engineers’ Parenting. Zum Verhältnis von Ingenieurinnen und Ingenieuren zu Elternschaft. Springer VS, Wiesbaden, 2015. doi:10.1007/978-3-658-09235-1
  • mit Larissa Müller, Esther Borowski, Anja Richert, Susanne Ihsen und Sabina Jeschke: Genderation BeSt - Investigation of gender-neutral and gender-sensitive academic recruiting strategies. 8th European Conference Proceedings on Gender Equality in Higher Education. 2 - 5 September 2014, Vienna University of Technology, Vienna.
  • mit Susanne Ihsen, Helene Schiffbänker, Florian Holzinger, Ulrike Sanwald, Katharina Scheibl und Wolfram Schneider: Frauen im Innovationsprozess. In: Studien zum deutschen Innovationssystem (12-2014), Berlin 2014.
  • mit Sabina Jeschke, Susanne Ihsen, René Vossen, Esther Borowski, Larissa Müller und Katharina Scheibl, Genderation BeSt. Untersuchung von geschlechterneutralen und gendersensiblen Berufungsstrategien. Institutscluster IMA/ZLW & IfU, RWTH Aachen, Aachen 2013.
  • mit Tobias Rehrl, Jürgen Blume, Jürgen Geiger, Alexander Bannat, Frank Wallhoff, Susanne Ihsen, Matthias Merten, Bernd Schönebeck, Sebasitan Glende, Christoph Nedopil: ALIAS: Der anpassungsfähige Ambient Living Assistent. In: VDE AAL BMBF. Demographischer Wandel - Assistenzsysteme aus der Forschung
  • in den Markt (AAL 2011). VDE Verlag, Berlin-Offenbach 2011.
  • mit Susanne Ihsen, Verena Wienefoet, Andrea Hackl-Herrwerth, Victoria Hantschel und claudia Hojer: Potentiale nutzen, Ingenieurinnen zurückgewinnen. Drop-Out von Frauen im Ingenieurwesen: Analyse der Ursachen und Strategien zu deren Vermeidung sowie Handlungsempfehlungen für eine erfolgreiche Rückgewinnung. Wirtschaftsministerium Baden-Württemberg, Stuttgart 2009.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Faktencheck: Stereotype über Frauen im MINT-Bereich. In: GDW Global Digital Women. 12. März 2021, abgerufen am 2. Mai 2021 (deutsch).
  2. a b my PocketPC GmbH in Wolhusen - Auskünfte. In: Handelsregister Luzern. Moneyhouse, abgerufen am 4. Mai 2021.
  3. a b Die LAGEN:  Yves Jeanrenaud. Abgerufen am 2. Mai 2021.
  4. a b Vita - Geschlechterforschung / Gender Studies - LMU München. Abgerufen am 2. Mai 2021.
  5. a b c Dr. Yves Jeanrenaud - Professur für Gender Studies in den Ingenieurwissenschaften. Abgerufen am 4. Mai 2021.
  6. PocketPC.ch - Impressum. Abgerufen am 4. Mai 2021 (deutsch).
  7. Nationales MINT Forum e V: Dritter Gleichstellungsbericht: MINT. Warum nicht? 28. Januar 2021, abgerufen am 2. Mai 2021 (deutsch).
  8. heise online: Studie: "Nerd"-Klischee schreckt Frauen vom Informatik-Studium ab. Abgerufen am 2. Mai 2021.