Yvrac-et-Malleyrand

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Yvrac-et-Malleyrand
Yvrac-et-Malleyrand (Frankreich)
Yvrac-et-Malleyrand
Region Nouvelle-Aquitaine
Département Charente
Arrondissement Angoulême
Kanton Val de Tardoire
Gemeindeverband La Rochefoucauld-Porte du Périgord
Koordinaten 45° 45′ N, 0° 27′ OKoordinaten: 45° 45′ N, 0° 27′ O
Höhe 109–318 m
Fläche 18,9 km2
Einwohner 539 (1. Januar 2016)
Bevölkerungsdichte 29 Einw./km2
Postleitzahl 16110
INSEE-Code

Rathaus (Mairie) von Yvrac-et-Malleyrand

Yvrac-et-Malleyrand (okzitanisch: Ivrac e Maleirand) ist eine südwestfranzösische Gemeinde mit 539 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2016) im Département Charente in der Region Nouvelle-Aquitaine. Die Gemeinde gehört zum Arrondissement Angoulême und zum Kanton Val de Tardoire. Die Einwohner werden Yvracois genannt.

Lage[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Yvrac-et-Malleyrand liegt etwa 25 Kilometer ostnordöstlich von Angoulême. Umgeben wird Yvrac-et-Malleyrand von den Nachbargemeinden Taponnat-Fleurignac im Norden und Nordwesten, Saint-Adjutory im Norden und Nordosten, Mazerolles im Osten, Orgedeuil im Süden und Südosten, Saint-Sornin im Süden und Südwesten sowie Marillac-le-Franc im Westen.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Seit dem 12. Jahrhundert bestand hier in Malleyrand bis zur Auflösung des Ordens eine Kommanderie des Tempelritterordens.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2007 2013
Einwohner 506 481 420 403 432 465 515 523
Quelle: Cassini und INSEE

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Kirche Saint-Vivien in Yvrac, Ende des 12. Jahrhunderts erbaut
  • Alte Kommanderie mit der Kapelle Saint-Jean-Baptiste aus dem 12. Jahrhundert

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Yvrac-et-Malleyrand – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien