Zähringen (Altheim)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Zähringen
Gemeinde Altheim (Alb)
Koordinaten: 48° 35′ 18″ N, 9° 59′ 23″ O
Einwohner: 49 (2. Mrz. 2020)
Postleitzahl: 89174
Vorwahl: 07340

Zähringen ist ein Ortsteil der Gemeinde Altheim (Alb) im Alb-Donau-Kreis in Baden-Württemberg. Der Ort liegt circa drei Kilometer westlich von Altheim und ist über die Kreisstraße K 7309 zu erreichen. Mit 5 landwirtschaftlichen Betrieben ist der Ort immer noch landwirtschaftlich geprägt.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Zähringen wird im Jahr 1361 erstmals überliefert. Im Jahr 1385 kam das Dorf in den Besitz der Reichsstadt Ulm.

Im 15. Jahrhundert gab es im Ort drei Höfe.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Kirche, erbaut wohl im 16. Jahrhundert, der Turm wurde 1905 erneuert.
  • In Zähringen gibt es fünf Wanderwege, auf denen man die Landschaft um Zähringen herum besichtigen kann.
  • Im Gasthaus Lamm kann man nach den Wanderungen gutes Essen genießen, das Gasthaus wird auch von Personen weit ab von der Alb gern Besucht.
  • Am Dorfplatz steht eine über 600 Jahre alte Linde. Die Linde ist inzwischen innen hohl und steht unter Naturschutz.

Veranstaltungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In Zähringen findet jährlich auf einer Obstwiese am Ortsrand der Zähringer Wiesleshock statt. An diesem Fest versammeln sich immer am zweiten Augustwochenende mehr als 600 Oldtimer und über zwei Tausend Besucher. Das Fest wird von dem ortsansässigen Verein Junger Männer Zähringen organisiert und durchgeführt.

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]