Zé Elias

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Zé Elias
Zé Elias - SC Rheindorf Altach.jpg
Zé Elias 2009
Spielerinformationen
Name José Elias Moedim Júnior
Geburtstag 25. September 1976
Geburtsort São PauloBrasilien
Größe 178 cm
Position defensives Mittelfeld
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
1993–1996 Corinthians São Paulo 62 (2)
1996–1997 Bayer 04 Leverkusen 23 (0)
1997–1999 Inter Mailand 33 (0)
1999–2000 FC Bologna 19 (0)
2000–2003 Olympiakos Piräus 49 (3)
2003–2004 CFC Genua 18 (1)
2004–2005 FC Santos 25 (2)
2006 Metalurh Donezk 0 (0)
2006 Guarani FC 11 (0)
2006–2007 Omonia Nikosia 12 (1)
2007–2008 Londrina EC
2008–2009 SCR Altach 16 (0)
Nationalmannschaft
Jahre Auswahl Spiele (Tore)
Brasilien U-20 15 (0)
Brasilien U-23 10 (0)
1995–1999 Brasilien 22 (0)
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.

José Elias Moedim Júnior (* 25. September 1976 in São Paulo) ist ein ehemaliger brasilianischer Fußballspieler im Mittelfeld.

Er hat 2009 seine Karriere beim österreichischen Bundesligisten SCR Altach beendet.[1] Er ist der ältere Bruder von Rubinho, einem der derzeitigen Torhüter des CFC Genua.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Verein[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Zé Elias ist einer der jüngsten Spieler, die jemals für den brasilianischen Club Corinthians São Paulo spielten. Bereits während der Saison 1993/94 zog er das Interesse von PSV Eindhoven auf sich, jedoch kam es damals nicht zur Vertragsunterzeichnung. Erst 1996 wechselte er nach Europa, wo er eine Saison lang für Bayer 04 Leverkusen spielte. Es folgten unter anderem renommierte Klubs wie Inter Mailand, FC Bologna, Olympiakos Piräus, bevor er 2006 ins heimatliche Brasilien zum FC Santos wechselte. Im Mai 2008 gab er seinen Rücktritt als aktiver Spieler bekannt, und wollte fortan als Scout für Inter Mailand in Brasilien tätig sein. Jedoch unterschrieb er bereits im Juni 2008 einen neuen Vertrag und spielte noch eine Saison lang für den österreichischen Bundesligisten SCR Altach, bevor er seine Karriere erneut beendete. Zuvor war er noch bei Metalurh Donezk und Omonia Nikosia in der Ukraine und Zypern tätig. Er besitzt neben der brasilianischen auch die italienische Staatsbürgerschaft.

In der Nationalmannschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In der brasilianischen Nationalmannschaft wurde er zwischen 1995 und 1999 insgesamt 22-mal eingesetzt.

Erfolge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Zé Elias – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
  • Zé Elias in der Datenbank von weltfussball.de
  • Zé Elias in der Datenbank von Sambafoot.com (englisch)
  • Zé Elias in der Datenbank von National-Football-Teams.com (englisch)

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Neue Aufgaben für Ailton und Ze Elias (Memento vom 20. Juli 2009 im Internet Archive)