ZK OSS

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst entfernt. Bitte hilf der Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst.
Beispiel einer Weboberfläche unter ZK6

ZK OSS ist ein in Java entwickeltes Webframework des Unternehmens Potix Corporation.

Technik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Programmierung der Logik erfolgt in Java, die Definition des Layouts in sogenannten ZUL-Dateien, welche ähnlich wie JSP-Dateien aufgebaut sind und auch HTML-Elemente und JavaScript-Code enthalten können. Über "autowiring-by-name" werden für die verschiedenen Komponenten (Widgets) der Logikteil in der Java-Datei mit dem Layoutteil in der ZUL-Datei automatisch verknüpft. Bei einem Request vom Webbrowser wird zuerst die Logik in der Java-Datei serverseitig verarbeitet und dann mit dem in der ZUL-Datei definierten Layout der fertige Response erzeugt und zum Browser zurückgeschickt. Im Browser wird der Request zusammen mit den in JavaScript/Ajax (vor-)implementierten client-seitigen Komponententeil verarbeitet und angezeigt. Das Prinzip ist ähnlich wie auch bei anderen server-seitigen Webframeworks, wie zum Beispiel Vaadin.

Üblicherweise enthält die ZUL-Datei aber nicht nur das Layout, sondern es ist oft auch noch Logik im Stile von JavaScript-Befehlen zu den einzelnen Komponenten definiert. Meist um client-seitige Interaktionen zwischen den verschiedenen Komponenten einer Webseite zu implementieren und so Requests an den Server zu vermeiden. Dadurch ist die Trennung von Logik und Layout nicht mehr sauber eingehalten. Andererseits hilft die Möglichkeit in den ZUL-Dateien HTML-Tags, CSS-Styles oder JavaScript-Code einzufügen oft über die ZK-Basis-Funktionalitäten hinaus schnell und einfach Anpassungen und Erweiterungen durchzuführen.

Lizenz[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

ZK OSS ist in drei Editionen verfügbar: Die Edition ZK CE (Community-Edition) steht unter der Open-Source-Lizenz LGPL. Die Editionen ZK PE und ZK EE sind unter der ZK Open Source License oder einer kommerziellen Lizenz verfügbar.[1]

Die kostenpflichtigen Editionen bieten zusätzliche Funktionalitäten wie Charts und Tabellen-Sheets.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Licensing. Website der Potix Corporation (zkoss.org); abgerufen am 17. März 2017.