Zacatecoluca

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Zacatecoluca
Koordinaten: 13° 30′ N, 88° 52′ W
Karte: El Salvador
marker
Zacatecoluca
Zacatecoluca auf der Karte von El Salvador
Basisdaten
Staat El Salvador
Departamento La Paz
Einwohner 75.100 (2016)
Stadtinsignien
Bandera de Zacatecoluca.jpg
Escudo de Zacatecoluca.jpg
Detaildaten
Fläche 425,69 km2
Bevölkerungsdichte 176 Ew./km2
Höhe 210 m
Gewässer Río Lempa
Zeitzone UTC−6
Stadtvorsitz Francisco Salvador Hirezi FMLN[1]
Website www.zacatecoluca.gob.sv
Stadtzentrum Hintergrund Chichontepec
Stadtzentrum Hintergrund Chichontepec
Kathedrale im historischen Zentrum von Zacatecoluca
Kathedrale im historischen Zentrum von Zacatecoluca
Blick nach Westen auf die Banco Hypotecario
Blick nach Westen auf die Banco Hypotecario

Zacatecoluca ist die Hauptstadt des Departamentos La Paz im Süden des mittelamerikanischen Staates El Salvador sowie ein Municipio an der südöstlichen Basis des Chichontepec im Tal des Río Lempa.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gewässer[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Municipio fließen folgende Flüsse:

  • Río Ichanmichen: 4,8 Kilometer nördlich von Zacatecoluca
  • Río El Puente und Río El Callejóna bilden den Río San Antonio oder El Amate genannt: 5,4 Kilometer südöstlich von Zacatecoluca
  • Río Amayo: 9 km nördlich von Zacatecoluca bildet die Grenzen zum Municipio San Juan Nonualco

Nachbarmunicipios[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

San Juan Nonualco,
Guadalupe (Dpto. San Vicente)
San Juan Nonualco,
Santiago Nonualco
Nachbargemeinden Tecoluca (Dpto. San Vicente)
San Luis la Herradura

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Zacatecos ist in Nahuatl die Bezeichnung für Bewohner eines Gebietes mit ausreichend Zacate. Die Stadt war ein Zentrum der Unabhängigkeitsbewegungen von 1811 und 1814. Am 11. Mai 1844 wurde Zacatecaluca zur Stadt aufgewertet und am 21. Februar wurde sie Hauptstadt des Departamentos La Paz. Ein Erdbeben im Jahre 1932 verursachte in der Stadt große Schäden.

In den 1980er Jahren war Oberstleutnant Òscar Edgardo Casanova Vejar, ein Vetter des Oberkommandierenden der Guardia Nacional, Carlos Eugenio Vides Casanova, Befehlshaber der Garnison von Zacatecoluca, und hatte damit das Kommando über die Guardia Naciónal im Bereich des Internationalen Flughafens Comalapa. Òscar Edgardo Casanova Vejar schützte die Mörder von vier Schwestern des Maryknoll-Missionsorden Ita Ford, Dorothy Kazel, Jean Donovan und Maura Clarke am 2. Dezember 1980.[2] Die Schwestern wurden auf dem Weg vom Flughafen Comalapa nach Zacatecoluca durch Angehörige der Guardia Nacional ermordet.[3][4]

Am 25. Januar 1982 ermordeten die FAES beim Masacre en el Cantón La Joya mehr als 70 Menschen, welche in der Mehrzahl noch nicht erwachsen waren.[5]

Am 5. Mai 1987 wurde das Bistum Zacatecoluca errichtet. Hauptkirche des Bistums ist die Kathedrale Nuestra Señora de los Pobres.

Die Erdbeben vom 13. Januar und 13. Februar 2001 forderten viele Opfer.

Von 2006 bis 2008 war Medardo Alfaro von der konservativen ARENA-Partei Bürgermeister der Stadt.

Wirtschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In Zacatecaluca wird die landwirtschaftliche Produktion wie Baumwolle, Ölpflanzen und Holz verarbeitet, Körbe gefertigt. Hier gibt es Salzhandel, Molkereien, Messerschmiede, Handwerkszeug und zwei Mal wöchentlich Markttag. Der Anteil der Haushalte in extremer Armut beträgt 17,8 % und der Anteil der Haushalte in Armut 41,6 %.

Sehenswertes[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Auf das Dach der Kirche Santa Lucia wurde eine Figur der Maria Immaculata gestellt, da der Vulkan den Ort bisher verschonte.
  • In der Umgebung sehenswert sind:
    • Río Jíboa
    • Cerro Tacuazín, wörtlich Beutelratten Cerro El Rosario, (Breitengrad: 13° 31' 17 N, Längengrad: 89° 2' 60 W)
    • Balneario Ichanmichen, Cantón San Josecito

Verkehr[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Zacatecoluca ist über die Carretera del Litoral oder von der CA1 Ausfahrt San Vicente mit einem Kraftfahrzeug zu erreichen.

Söhne und Töchter der Stadt[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Zacatecoluca – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. 18 de Enero de 2009 Hirezi, Alcalde de Zacatecoluca (Memento des Originals vom 25. Februar 2009 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.diariocolatino.com
  2. Truth Commissions Digital Collection: Reports: El Salvador , THE AMERICAN CHURCHWOMEN@1@2Vorlage:Toter Link/www.usip.org (Seite nicht mehr abrufbar, Suche in Webarchiveni Info: Der Link wurde automatisch als defekt markiert. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.
  3. Council on Hemispheric Affairs. 24. Mai 1984, Guardsmen Tyler Report (Memento des Originals vom 27. November 2008 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.coha.org pdf
  4. New York Times. 21. März 1993, How U.S. Actions Helped Hide Salvador Human Rights Abuses
  5. Comité de Victimas de Zacatecoluca Masacre Cantón La Joya@1@2Vorlage:Toter Link/video.google.com (Seite nicht mehr abrufbar, Suche in Webarchiveni Info: Der Link wurde automatisch als defekt markiert. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.