Zachary Donohue

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Zachary Donohue Eiskunstlauf
2012 WFSC 04d 375 Madison Hubbell Zachary Donohue.JPG

Zachary Donohue mit Madison Hubbell (2012)

Nation Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten
Geburtstag 8. Januar 1991 (28 Jahre)
Geburtsort Madison, Vereinigte Staaten
Größe 188 cm
Karriere
Disziplin Eistanz
Partner/in Madison Hubbell
Ehemalige Partner/in Alissandra Aronow, Sara Bailey,
Kaylyn Patitucci, Lili Lamar,
Piper Gilles
Verein Lansing SC
Trainer Pasquale Camerlengo,
Anjelika Krylova
Status aktiv
Persönliche Bestleistungen
 Gesamtpunkte 189,43 Skate Canada 2017
 Kür 113,35 Skate Canada 2017
 Kurzprogramm 77,75 Olympia 2018
 

Zachary Tyler „Zach“ Donohue (* 8. Januar 1991 in Madison, Connecticut) ist ein US-amerikanischer Eistänzer.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Donohue erhielt sein Leben lang Heimunterricht. Er begann 2001 mit dem Eiskunstlauf: Seine ersten Partnerinnen waren Alissandra Aronow, Sara Bailey (2005/06), Kaylyn Patitucci (2006/07) und Lili Lamar (2007/08). Ab Sommer 2008 bildete er mit Piper Gilles ein Team; mit ihr debütierte er am 21. September 2008 auf internationaler Ebene. Sie gewannen den Bewerb der „ISU-Junior-Grand-Prix“-Serie im tschechischen Ostrava. Bei den US-Juniorenmeisterschaften 2009 belegte das Eistanzpaar den dritten Rang. Doch im Mai 2010 gab es seine Trennung bekannt.

Donohue machte deswegen mit Madison Hubbell weiter. Schon bei ihrem gemeinsamen Debüt gewannen sie die Nebelhorn Trophy, ein Sieg, den die beiden 2013 wiederholten.

Donohue belegte mit Hubbell in den Jahren 2012, 2015, 2016 und 2017 jeweils den dritten Platz der US-Meisterschaften, bevor er mit seiner Tanzpartnerin 2018 nationaler Meister wurde. 2014 gewann er außerdem die Vier-Kontinente-Meisterschaften.

Zach Donohue qualifizierte sich mit Hubbell erstmals für die Olympischen Winterspiele 2018 in Pyeongchang. Er belegte im Kurzprogramm (mit einer persönlichen Bestleistung) den dritten Platz, nach der Kür reichte es noch für Rang vier im Endklassement.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Zachary Donohue – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien