Zack Phillips

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
KanadaKanada Zack Phillips Eishockeyspieler
Zack Phillips
Personenbezogene Informationen
Geburtsdatum 28. Oktober 1992
Geburtsort Fredericton, New Brunswick, Kanada
Größe 185 cm
Gewicht 80 kg
Spielerbezogene Informationen
Position Center
Schusshand Rechts
Draftbezogene Informationen
NHL Entry Draft 2011, 1. Runde, 28. Position
Minnesota Wild
Spielerkarriere
2009–2012 Saint John Sea Dogs
2012–2013 Houston Aeros
2013–2015 Iowa Wild
2015–2016 Providence Bruins
seit 2016 Chicago Wolves

Zack Phillips (* 28. Oktober 1992 in Fredericton, New Brunswick) ist ein kanadischer Eishockeyspieler. Seit März 2016 steht er bei den St. Louis Blues aus der National Hockey League unter Vertrag und spielt parallel für deren Farmteam, die Chicago Wolves, in der American Hockey League auf der Position des Centers.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Phillips wurde 2008 beim Entry Draft der Québec Major Junior Hockey League (QMJHL) in der zweiten Runde an 34. Position von den Lewiston MAINEiacs ausgewählt. Anschließend besuchte der Center die Lawrence Academy und war eine Spielzeit für die deren Eishockeymannschaft aktiv. Vor Beginn der QMJHL-Saison 2009/10 wurde Phillips von den MAINEiacs nach einem Tauschgeschäft an die Saint John Sea Dogs abgegeben. In den folgenden zwei Jahren gewann er mit den Sea Dogs den Coupe du Président sowie den Memorial Cup 2011. Bereits in seiner zweiten QMJHL-Saison war er hinter Jonathan Huberdeau zweitbester Scorer Saint Johns sowie sechstbester Punktesammler der gesamten Liga.

Beim Entry Draft 2011 der National Hockey League (NHL) wurde Zack Phillips in der ersten Runde als insgesamt 28. Spieler von den Minnesota Wild selektiert. In der Folge absolvierte der Offensivakteur in der Saisonvorbereitung zur NHL-Spielzeit 2011/12 zwei Partien für die Wild. Anschließend wurde er zu seiner weiteren Entwicklung zurück zu den Saint John Sea Dogs in die Québec Major Junior Hockey League geschickt.[1] Am 19. Dezember 2011 unterschrieb er einen Einstiegsvertrag bei den Minnesota Wild.[2] In der QMJHL-Spielzeit 2011/12 gewann Zack Phillips mit den Sea Dogs wie in der Vorsaison den Coupe du Président.

Zur AHL-Saison 2012/13 wechselte Phillips zu den Houston Aeros, dem Farmteam der Wild, in die American Hockey League. Bei den Aeros, die seit 2013 als Iowa Wild firmierten, absolvierte der Kanadier fast 200 AHL-Spiele, ehe er im März 2015 im Austausch für Jared Knight zu den Boston Bruins transferiert wurde und in der Folge für deren Farmteam, die Providence Bruins, auflief.

Ein Jahr später, Anfang März 2016, gaben ihn die Bruins an die St. Louis Blues, die ihn ebenfalls in der AHL bei den Chicago Wolves einsetzen.

Erfolge und Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Karrierestatistik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Stand: Ende der Saison 2014/15

Reguläre Saison Play-offs
Saison Team Liga GP G A Pts PIM GP G A Pts PIM
2008/09 Lawrence Academy High School 30 19 29 48
2009/10 Saint John Sea Dogs QMJHL 65 16 28 44 31 21 2 4 6 4
2010/11 Saint John Sea Dogs QMJHL 67 38 57 95 16 17 9 15 24 8
2011 Saint John Sea Dogs MemCup 4 1 4 5 0
2011/12 Saint John Sea Dogs QMJHL 60 30 50 80 32 17 9 23 32 4
2012 Saint John Sea Dogs MemCup 4 3 1 4 4
2012/13 Houston Aeros AHL 71 8 19 27 10 5 0 1 1 2
2013/14 Iowa Wild AHL 76 12 21 33 16
2014/15 Iowa Wild AHL 49 7 8 15 14
Providence Bruins AHL 16 3 8 11 0 2 0 0 0 4
QMJHL gesamt 192 84 135 219 79 55 20 42 62 16
Memorial Cup gesamt 8 4 5 9 4
AHL gesamt 212 30 56 86 40 7 0 1 1 6

(Legende zur Spielerstatistik: Sp oder GP = absolvierte Spiele; T oder G = erzielte Tore; V oder A = erzielte Assists; Pkt oder Pts = erzielte Scorerpunkte; SM oder PIM = erhaltene Strafminuten; +/− = Plus/Minus-Bilanz; PP = erzielte Überzahltore; SH = erzielte Unterzahltore; GW = erzielte Siegtore; 1 Play-downs/Relegation)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Phillips Assigned To Saint John. wildlighthouse.wordpress.com, 24. September 2011, abgerufen am 16. Mai 2012 (englisch).
  2. Glen Andresen: Wild Signs Phillips To Contract. Minnesota Wild, 19. Dezember 2011, abgerufen am 16. Mai 2012 (englisch).