Zalaszentgrót

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Zalaszentgrót
Wappen von Zalaszentgrót
Zalaszentgrót (Ungarn)
Paris plan pointer b jms.svg
Basisdaten
Staat: Ungarn
Region: Westtransdanubien
Komitat: Zala
Kleingebiet bis 31.12.2012: Zalaszentgrót
Koordinaten: 46° 57′ N, 17° 5′ OKoordinaten: 46° 57′ 0″ N, 17° 5′ 0″ O
Fläche: 81,62 km²
Einwohner: 6.618 (1. Jan. 2011)
Bevölkerungsdichte: 81 Einwohner je km²
Telefonvorwahl: (+36) 83
Postleitzahl: 8790
KSH kódja: 32522
Struktur und Verwaltung (Stand: 2016)
Gemeindeart: Stadt
Bürgermeister: József Baracskai (Szentgrót Most)
Postanschrift: Dózsa György u. 1
8790 Zalaszentgrót
Website:
(Quelle: A Magyar Köztársaság helységnévkönyve 2011. január 1. bei Központi statisztikai hivatal)

Zalaszentgrót ist eine ungarische Kleinstadt am linken Ufer des Flusses Zala im Komitat Zala. Sie ist Verwaltungssitz des gleichnamigen Kreises.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Zalaszentgrót wurde 1483 erstmals urkundlich erwähnt.

Städtepartnerschaften[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Söhne und Töchter[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Evangelische Kirche, erbaut 1878
  • Kleines Schloss (kiskastély)
  • Römisch-katholische Kirche Szent Imre, erbaut 1753–1758 (Barock)
  • Römisch-katholische Kapelle Szent Anna am Huszonyahegy
  • Römisch-katholische Kirche Szent Gellert im Ortsteil Kisszentgrót
  • Römisch-katholische Kirche Szent Péter és Pál im Ortsteil Tüskeszentpéter
  • Schloss Batthyány (Batthyány-kastély)
  • Steinbrücke (kőhíd), erbaut 1844–1846
  • Thermalbad

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Zalaszentgrót – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien