Zama Major (Titularbistum)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Zama Major (ital.: Zama Maggiore) ist ein Titularbistum der römisch-katholischen Kirche.

Es geht zurück auf einen untergegangenen Bischofssitz in der gleichnamigen antiken Stadt, die in der römischen Provinz Africa proconsularis (heute nördliches Tunesien) lag. Der Bischofssitz war der Kirchenprovinz Karthago zugeordnet.

Titularbischöfe von Zama Major
Nr. Name Amt von bis
1 Tommaso Giosafat Melina 28. November 1729 9. April 1731
2 Alessandro Alessandretti 18. Dezember 1786 2. Juni 1796
3 Gaetano Maria Avarna Weihbischof in Messina (Italien) 13. Februar 1801 26. Juni 1818
4 Frederic Cao SchP Apostolischer Vikar von Ava e Pegù (Myanmar) 18. Juni 1830
5 Albino Angelo Pardini CRL Altbischof von Foligno (Italien) 22. Dezember 1894 1925
6 Giovanni Giuseppe Santini OFMCap emeritierter Apostolischer Präfekt 30. Juli 1925 20. Juni 1940
7 Eliseu Maria Coroli B Prälat von Guamá (Brasilien) 10. August 1940 29. Juli 1982
8 Geraldo Nascimento OFMCap Weihbischof in Fortaleza (Brasilien) 10. September 1982 22. Januar 1997

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]