Zara Tindall

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Zara Tindall
Medaillenspiegel
Zara Tindall mit Toytown, 2009
Zara Tindall mit Toytown, 2009

Vielseitigkeitsreiten

Vereinigtes Konigreich Vereinigtes Königreich
Olympische Spiele
Silber 2012 London Mannschaft
(mit High Kingdom)
Weltmeisterschaften
Gold 2006 Aachen Einzel
(mit Toytown)
Silber 2006 Aachen Mannschaft
Europameisterschaften
Gold 2005 Blenheim Palace Einzel
Gold 2005 Blenheim Palace Mannschaft
Gold 2007 Pratoni del Vivaro Mannschaft
Zara Phillips (2007)
Wappen von Zara Phillips

Zara Anne Elizabeth Tindall, MBE (geborene Phillips, * 15. Mai 1981 in London) ist eine britische Springreiterin und die Tochter von Prinzessin Anne und deren erstem Ehemann Mark Phillips. Sie steht zurzeit an 20. Stelle der britischen Thronfolge. Sie ist eine international erfolgreiche Vielseitigkeitsreiterin. Im Sport tritt sie unter dem Namen Zara Tindall an.[1]

Sie und ihr älterer Bruder Peter sind die ersten Enkelkinder von Elisabeth II., tragen aber keine Adelstitel. An offiziellen Veranstaltungen nehmen sie jedoch teil und sind dann auch auf dem Balkon des Buckingham Palace zu sehen. Ihr Verhältnis zu ihrer Großmutter, Königin Elisabeth II., galt als außergewöhnlich eng. Oft wurde sie von der Presse als Lieblingsenkelkind gehandelt.

Kindheit und Ausbildung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Zara Phillips wurde im St. Mary’s Hospital im Londoner Stadtteil Paddington geboren und am 27. Juli 1981 getauft. Ihre Paten waren Prinz Andrew, Leonora Anson, Countess of Lichfield, Helen Stewart (Ehefrau des Rennfahrers Jackie Stewart), Andrew Parker Bowles (damals Ehemann der heutigen Queen Consort Camilla) und Hugh Thoma. Sie hat einen älteren Bruder, Peter Phillips sowie zwei jüngere Halbschwestern väterlicherseits Felicity Wade (geborene Tonkin) und Stephanie Phillips.

Sie besuchte genau wie ihr Bruder die Port Regis Prep School in Dorset sowie die Gordonstoun School in Morayshire.

Reitsport[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

An der University of Exeter wurde sie zur Physiotherapeutin mit dem Schwerpunkt Pferde ausgebildet.[2] Ihr Pferd Toytown erlitt im Winter 2003 eine Beinverletzung, daher war es ihr nicht möglich, an den Olympischen Spielen 2004 in Athen teilzunehmen. Im September 2005 gewann sie als Vielseitigkeitsreiterin die Europameistertitel im Einzelwettbewerb und mit der britischen Mannschaft. Damit trat sie in die Fußstapfen ihrer Mutter, die ebenfalls Europameisterin (Einzel) war. Zwei Jahre später konnte sie den Titelgewinn mit der Mannschaft wiederholen.

Bei den Weltreiterspielen 2006 in Aachen gewann sie die Einzelgoldmedaille und die Silbermedaille mit der Mannschaft. Sie wurde daraufhin von der BBC zur BBC Sports Personality of the Year, zum Sportler des Jahres in Großbritannien, gewählt. Abgestimmt haben bei dieser Wahl die britischen Fernsehzuschauer. Auch hier trat damit in die Fußstapfen ihrer Mutter, die 1971 Sportlerin des Jahres in Großbritannien war.

2008 wurde sie für die Olympischen Spiele in Peking aufgestellt. Im Juni 2008 musste sie ihre Teilnahme jedoch zurückziehen, da Toytown erneut verletzt war.[3] Im Herbst 2008 stürzte sie bei einem internationalen Turnier im französischen Pau und zog sich einen Schlüsselbeinbruch zu. Ihre Stute, Tsunami II, wurde wegen einer Halswirbelfraktur eingeschläfert.[4]

Im Vorfeld der Olympischen Spiele in London trug sie die olympische Flamme als letzte „Läuferin“ des fünften Tages des olympischen Fackellaufs, reitend auf ihrem ehemaligen Erfolgspferd Toytown.[5] Sie gewann mit High Kingdom und der britischen Mannschaft die Silbermedaille in der Teamwertung. Dabei wurde ihr die Silbermedaille von ihrer Mutter, Prinzessin Anne, überreicht.

Bei den Weltreiterspielen 2014 vertrat sie mit High Kingdom erneut Großbritannien und gewann mit der Mannschaft die Silbermedaille, in der Einzelwertung wurde sie Zehnte. Im April 2017 wurde sie, inzwischen unter dem Namen Zara Tindall startend, mit High Kingdom Dritte in der Vier-Sterne-Vielseitigkeit von Lexington.[6]

Im Jahre 2007 wurde sie wegen ihrer Verdienste um den Pferdesport als Member in den Order of the British Empire aufgenommen.

Ehe und Familie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Zara Tindall ist seit dem 30. Juli 2011 mit Mike Tindall verheiratet.[7] Tindall ist ein ehemaliger professioneller Rugby-Union-Spieler und war Mitglied der englischen Nationalmannschaft, die 2003 den Weltmeistertitel gewann. Mit Tindall lebt sie in Gloucestershire. Die Hochzeit fand in der Canongate Kirk in Edinburgh, Schottland statt. Zwar ist sie auch nach der Hochzeit unter ihrem Geburtsnamen bekannt, hat aber offiziell den Nachnamen ihres Mannes angenommen.[8] Zuvor war sie von 1998 bis 2003 mit dem Jockey Richard Johnson liiert, mit dem sie auch zusammenlebte.

Am 8. Juli 2013 verkündete der Buckingham Palace die erste Schwangerschaft von Zara Tindall.[9] Ihre Tochter Mia Grace Tindall wurde am 17. Januar 2014 geboren.[10] Ende 2016 erlitt Zara Tindall eine Fehlgeburt. Anfang 2018 wurde eine neuerliche Schwangerschaft verkündet. Am 18. Juni 2018 wurde ihre zweite Tochter Lena Elizabeth Tindall geboren.[11] Am 21. März 2021 kam ihr Sohn Lucas Philip Tindall zur Welt.[12]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Zara Tindall – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. FEI Person Detail: Zara Tindall
  2. Hello Magazine, Lebenslauf
  3. Zara Phillips withdrawn from Olympic Eventing team (11. Juni 2008)
  4. Bus aus Region Köln in der Schweiz verunglückt – ein Toter – Newsticker. In: Focus Online. 14. Oktober 2018, abgerufen am 14. Oktober 2018.
  5. Zara Phillipps übernimmt heute die olympische Fackel, St. Georg, 23. Mai 2012
  6. FEI Athlete Performance: Zara Tindall
  7. Offizielle Pressemeldung zur Verlobung
  8. Zara Phillips says: Call me Mrs Tindall. Mirror, 3. August 2011
  9. Zara Phillips and Mike Tindal expecting first baby
  10. Announcement of the birth of Mr and Mrs Tindall’s first baby, 17 January 2014. The British Monarchy, 17. Januar 2014, abgerufen am 17. Januar 2014 (englisch).
  11. https://www.royal.uk/announcement-birth-mr-and-mrs-tindalls-second-baby
  12. https://www.t-online.de/unterhaltung/stars/royals/id_89717502/queen-enkelin-zara-phillips-ist-zum-dritten-mal-mutter.html
Vorgänger Nachfolger
Isla PhillipsBritische Thronfolge
Nr. 20
Mia Tindall