Zbyňov

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Zbyňov
Wappen Karte
Wappen fehlt
Zbyňov (Slowakei)
Zbyňov
Zbyňov
Basisdaten
Staat: Slowakei
Kraj: Žilinský kraj
Okres: Žilina
Region: Severné Považie
Fläche: 7,046 km²
Einwohner: 879 (31. Dez. 2018)
Bevölkerungsdichte: 125 Einwohner je km²
Höhe: 430 m n.m.
Postleitzahl: 013 19
Telefonvorwahl: 0 41
Geographische Lage: 49° 7′ N, 18° 39′ OKoordinaten: 49° 7′ 14″ N, 18° 38′ 54″ O
Kfz-Kennzeichen: ZA
Kód obce: 518131
Struktur
Gemeindeart: Gemeinde
Verwaltung (Stand: November 2018)
Bürgermeister: Marián Miškovský
Adresse: Obecný úrad Zbyňov
Hlavná 19/1
013 19 Kľače
Webpräsenz: www.obeczbynov.sk
Statistikinformation auf statistics.sk

Zbyňov (ungarisch Zebény – bis 1907 Zbinyó)[1] ist eine Gemeinde im Norden der Slowakei mit 879 Einwohnern (Stand 31. Dezember 2018) im Okres Žilina, einem Kreis des Žilinský kraj.

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Zbyňov

Die Gemeinde befindet sich im Südwestteil des Talkessels Žilinská kotlina, überwiegend am linken Ufer der Rajčanka. Teilweise hat die Gemeinde Anteil am westlich gelegenen Gebirge Súľovské vrchy. Das Ortszentrum liegt auf einer Höhe von 430 m n.m. und ist fünf Kilometer von Rajec sowie 17 Kilometer von Žilina entfernt.

Nachbargemeinden sind Lietavská Svinná-Babkov im Norden, Rajecké Teplice im Nordosten, Konská im Osten, Kľače im Süden, Jasenové im Südwesten und Súľov-Hradná im Westen.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Ort wurde zum ersten Mal 1407 als Izben schriftlich erwähnt und war Teil des Herrschaftsguts der Burg Lietava. Damals war István, Sohn von Lambert, Richter von Rajec Erbrichter von Zbyňov. 1545 stand im Dorf ein befestigtes Landschloss. 1598 standen 19 Häuser im Ort, 1828 zählte man 64 Häuser und 592 Einwohner, die als Hirten, Imker und Landwirte beschäftigt waren. Die erste Schule wurde 1909 gegründet.

Bis 1918 gehörte der im Komitat Trentschin liegende Ort zum Königreich Ungarn und gehörte danach zur Tschechoslowakei beziehungsweise heute zur Slowakei.

Bevölkerung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gemäß der Volkszählung 2011 wohnten in Zbyňov 836 Einwohner, davon 826 Slowaken und ein Tscheche. Ein Einwohner gab eine andere Ethnie an und acht Einwohner machten keine Angabe zur Ethnie.

771 Einwohner bekannten sich zur römisch-katholischen Kirche, sechs Einwohner zur Evangelischen Kirche A. B. und ein Einwohner zu den Zeugen Jehovas; ein Einwohner bekannte sich zu einer anderen Konfession. 32 Einwohner waren konfessionslos und bei 25 Einwohnern ist die Konfession nicht ermittelt.[2]

Bauwerke und Denkmäler[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Glockenturm aus dem ersten Drittel des 19. Jahrhunderts
  • Kapelle am Friedhof aus dem 19. Jahrhundert

Verkehr[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Zbyňov besitzt eine Haltestelle an der Bahnstrecke Žilina–Rajec und ist über einen Abzweig an der Straße 1. Ordnung 64 zwischen Žilina und Rajec erreichbar.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Slovenské slovníky: Názvy obcí Slovenskej republiky (Majtán 1998)
  2. Ergebnisse der Volkszählung 2011 (slowakisch)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Zbyňov – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien