Zein al-Sharaf Talal

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Zein al-Sharaf Talal

Zein al-Sharaf Talal (arabisch زين الشرف بنت جميل, DMG Zain aš-Šaraf bt. Ǧamīl; * 2. August 1916 in Alexandria, Sultanat Ägypten; † 26. April 1994 in Lausanne, Schweiz) war als Ehefrau von Talal bin Abdullah Königin von Jordanien. Sie ist die Mutter von König Hussein.

Familie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Talals Vorfahren stammten aus Hedschas und der Türkei.[1] Ihre Mutter war Wijdan Hanim, die Tochter Shakir Pashas und Großnichte von Kâmil Pascha, der zu Zeiten des Osmanischen Reiches Gouverneur von Zypern war. Ihr Vater, Sharif Jamal bin Nasser, war der Gouverneur von Hauran und Neffe von Sharif Hussein bin Ali aus Mekka.[2]

Ehe und Kinder[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Zein heiratete am 27. November 1934 ihren Cousin Prinz Talal bin Abdullah von Jordanien. Mit ihm hatte sie vier Söhne und zwei Töchter:

  • König Hussein (14. November 1935–7. Februar 1999) 
  • Prinzessin Asma (verstorben bei der Geburt 1937) 
  • Prinz Muhammad (2. Oktober 1940–29. April 2021) 
  • Prinz Hassan (* 20. März 1947) 
  • Prinz Muhsin (verstorben) 
  • Prinzessin Basma (* 11. Mai 1951) 

Herrschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Königin Zein spielte in den 1950er Jahren eine wichtige Rolle in der politischen Entwicklung des Königreichs Jordanien. Sie machte sich verdient um wohltätige Zwecke und die Frauenrechte.

Nach der Ermordung von König Abdullah I. 1951 und bis zur Abdankung ihres Mannes im August 1952 war sie Königin von Jordanien. Bis zum Erreichen der Volljährigkeit ihres Sohnes und neuen Königs Hussein im Mai 1953 spielte sie in der Politik eine Rolle, obwohl diese verfassungsrechtlich nicht geregelt war.

Nach der Ankunft der palästinensischen Flüchtlinge nach dem Palästinakrieg leitete sie Hilfsmaßnahmen für Zehntausende Flüchtlinge ein. Sie wirkte maßgeblich an der Gründung der Frauenabteilung des jordanischen Roten Halbmondes im Jahre 1948 mit.

Ehrungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nationale Ehrungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ausländische Ehrungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. http://www.alhayat.com/m/story/977575#sthash.coFy0L9s.dpbs
  2. Jordan remembers Queen Zein. 25. April 2015, abgerufen am 13. Dezember 2020 (englisch).
  3. Senarai Penuh Penerima Darjah Kebesaran, Bintang dan Pingat Persekutuan Tahun 1965..Vorlage:Cite web/temporär