Zeit Campus

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Zeit Campus
Zeit-Campus-Logo.svg
Beschreibung Studentenmagazin
Verlag Zeit-Verlag
Erstausgabe 2006
Erscheinungsweise zweimonatlich
Verkaufte Auflage
(IVW 2/2015)
98.038 Exemplare
Verbreitete Auflage (IVW 2/2015) 99.835 Exemplare
Chefredakteur Simon Kerbusk
Herausgeber Thomas Kerstan
Weblink zeit-campus.de

Zeit Campus (Eigenschreibweise in Großbuchstaben) ist das zweimonatliche Studentenmagazin des Zeit-Verlags. Es erscheint mit einem Umfang zwischen 100 und 130 Seiten. Die Redaktion sitzt wie diejenige der Zeit in Hamburg.

Das Magazin erschien zum ersten Mal im Oktober 2006. Anders als andere Studentenmagazine liegt Zeit Campus nicht kostenlos auf dem Campus aus, sondern wird zum Preis von 2,80 Euro verkauft. Im 1. Quartal 2013 betrug die IVW-geprüfte verkaufte Auflage 101.887 Exemplare.

2009 hat sich die Zeitschrift erstmals in der Allensbacher Markt- und Werbeträger-Analyse (AWA) prüfen lassen. 2013 wurden rund 563.000 Leser je Ausgabe ermittelt.

Themen[Bearbeiten]

Das Magazin gliedert sich in drei Ressorts mit den Titeln „Studieren“, „Arbeiten“ und „Leben“. Jede Ausgabe enthält einen Service-Schwerpunkt und nimmt eine Studienrichtung besonders unter die Lupe. Zudem profiliert sich das Magazin mit der Interviewreihe „In der Mensa mit“, in der Prominente wie die Sportfreunde Stiller, Barbara Schöneberger, Ed Hardy, Alina Levshin oder Jan Böhmermann in die Mensa ihrer alten Universität zurückkehren. Weitere Interviewpartner waren Richard von Weizsäcker, Dennis Meadows, Nico Paech, Richard Sennett und weitere berühmte Persönlichkeiten aus Wissenschaft und Politik. Zudem bietet das Heft Studenten Raum, ihre Fotoarbeiten und Texte vorzustellen. In der Ausgabe Mai/Juni 2010 wurden "100 Studenten, von denen wir noch hören werden" vorgestellt, laut Redaktion die bisher rechercheintensivste Titelgeschichte.[1]

Redaktion und Autoren[Bearbeiten]

Chefredakteur ist seit Januar 2012 Simon Kerbusk. Zuvor waren Julian Hans sowie Manuel J. Hartung für die Chefredaktion verantwortlich. Gründungschefredakteur Thomas Kerstan rückte 2007 zum Herausgeber des Magazins auf, er leitet gleichzeitig das Ressort „Chancen“ der Wochenzeitung und den Zeit-Studienführer.

Zur Autorenschaft von Zeit Campus zählen neben jungen Journalisten und Autoren wie Nadja Kirsten, Caterina Lobenstein, Oskar Piegsa und Leonie Seifert auch bekannte Köpfe der Zeit wie Jens Jessen, Theo Sommer, Josef Joffe und Elisabeth von Thadden. Zudem schreiben prominente Wissenschaftler wie Hans Ulrich Gumbrecht, Fritz Breithaupt, Michael Hartmann und Dirk Kaesler.

Auszeichnungen[Bearbeiten]

Bereits zweimal wurde es von der Lead Academy als Studentenmagazin des Jahres ausgezeichnet; im März 2008 erhielt Zeit Campus den LeadAward in Silber in der Kategorie Newcomer des Jahres.[2]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. ZEIT Campus Mai/Juni 2010: 100 Studenten von denen wir noch hören werden
  2. Zeit Campus als Preisträger bei den LeadAwards

Weblinks[Bearbeiten]