Zenon Nowosz

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Zenon Stanisław Nowosz (* 6. Februar 1944 in Warschau) ist ein ehemaliger polnischer Leichtathlet, der international als Sprinter erfolgreich war.

Karriere[Bearbeiten]

Medaillenspiegel
Sprinter
PolenPolen Polen
Europameisterschaften
Gold 1978 Prag 4 × 100 m
Silber 1971 Helsinki 4 × 100 m
Bronze 1969 Athen 200 m
Halleneuropameisterschaften
Gold 1969 Belgrad 50 m
Gold 1973 Rotterdam 60 m
Silber 1970 Wien 60 m

Nowosz wurde 1969, 1970 und 1973 Polnischer Meister im 100-Meter-Lauf sowie 1970 im 200-Meter-Lauf.[1] Außerdem siegte er bei den nationalen Titelkämpfen 1973 und 1974 über 60 Meter in der Halle.[2]

International kam er erstmals bei den Olympischen Spielen 1968 in Mexiko-Stadt zum Einsatz, wo er mit der polnischen 4-mal-100-Meter-Staffel den achten Platz belegte. Im 100-Meter-Lauf schied er im Vorlauf aus. 1969 wurde er in Belgrad Halleneuropameister im 50-Meter-Lauf.[3] Im selben Jahr gewann er im Freien bei den Leichtathletik-Europameisterschaften in Athen hinter dem Schweizer Philippe Clerc und dem Ostdeutschen Hermann Burde die Bronzemedaille im 200-Meter-Lauf und belegte mit der Staffel den vierten Rang. Bei den Leichtathletik-Halleneuropameisterschaften 1970 in Wien wurde er hinter Walerij Borsow aus der Sowjetunion Zweiter im 60-Meter-Lauf.[3] Im folgenden Jahr sicherte er sich bei den Leichtathletik-Europameisterschaften in Helsinki mit der 4-mal-100-Meter-Staffel die Silbermedaille und belegte über 100 Meter den fünften Rang.

Nowosz konnte sich bei den Olympischen Spielen 1972 in München für das Finale des 100-Meter-Laufs qualifizieren und wurde Siebter. Mit der Staffel kam er auf den sechsten Platz. Im folgenden Jahr wurde er in Rotterdam Halleneuropameister im 60-Meter-Lauf. Bei den Leichtathletik-Europameisterschaften 1974 in Rom belegte er mit der 4-mal-100-Meter-Staffel den fünften Platz. Bei den Olympischen Spielen 1976 in Montreal startete er im 200-Meter-Lauf, schied aber bereits in der Viertelfinalrunde aus.

Zum Abschluss seiner Karriere gelang Nowosz noch einmal ein Titelgewinn. Bei den Leichtathletik-Europameisterschaften 1978 siegte er gemeinsam mit Zenon Licznerski, Leszek Dunecki und Marian Woronin in der 4-mal-100-Meter-Staffel.

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. gbrathletics.com: Polish Championships
  2. gbrathletics.com: Polish Indoor Championships
  3. a b gbrathletics.com: European Indoor Championships