Zentrum (Tübingen)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Koordinaten: 48° 31′ 14″ N, 9° 3′ 6″ O

Zentrum
Stadtteil von Tübingen
Höhe: 325 m ü. NN
Einwohner: 6300 (31. Dez. 2007)
Postleitzahl: 72070
Vorwahl: 07071
Karte

Tübingen-Zentrum

Zentrum ist ein Stadtteil der Universitätsstadt Tübingen. Der Stadtteil umfasst die historische Altstadt und den Bereich südlich des Neckars bis zur Eisenbahnlinie. Im Volksmund wird der Stadtteil auch nur Innenstadt bzw. Altstadt genannt.

Lage[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Er wird westlich durch die B 28 und nördlich durch die Ammer von der Weststadt abgegrenzt. Die Grenze zum Stadtteil Universität bildet nördlich ebenfalls die Ammer. Die östliche Begrenzung zum Stadtteil Österberg ist die Mühlstraße und zum Stadtteil Au/Unterer Wert die Steinlach-Mündung. Die südliche Abgrenzung zur Südstadt bildet die Bahnstrecke Plochingen–Tübingen.

Struktur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Stiftskirche von Norden, rechts im Vordergrund die Johanneskirche

In der Innenstadt sind in den Erdgeschossen der meisten Gebäuden viele Läden, Handwerksbetriebe und Gaststätten, in den Obergeschossen oft Wohnungen neben Büros und Arztpraxen. Die Innenstadt wird durch den Neckar durchschnitten. Über den Neckar führen zwei Brücken, die Neckar- oder Eberhardsbrücke und die Alleenbrücke. Im südlichen Teil der Innenstadt befinden sich der Tübinger Hauptbahnhof, der Omnibusbahnhof und die Städtischen Anlagen mit dem Anlagensee. Außerdem befinden sich in der Innenstadt drei Gymnasien, das naturwissenschaftlich ausgerichtete Kepler-Gymnasium, das Uhland-Gymnasium und das Wildermuth-Gymnasium sowie die Hauptschule Innenstadt.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Als von Weitem her sichtbare Landmarke stellt die Stiftskirche von 1470 in der Nähe des Marktplatzes das Zentrum von Tübingen dar.

Als bedeutendes Bauwerk steht entlang des nördlichen Neckarufers der Hölderlinturm und nahe der Neckarbrücke das Uhlandbad. Darüber hinaus besitzt die Innenstadt weitere erwähnenswerte Bauten und Anlagen: Das Schloss Hohentübingen, das Wilhelmsstift sowie die Jakobuskirche und das Evangelische Stift.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]