Zermützelsee

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Zermützelsee
Zermuetzel bridge lake.jpg
Zermützelsee von der Stendenitzer Brücke aus
Geographische Lage Brandenburg
Zuflüsse Rhin
Abfluss Rhin
Orte am Ufer Zermützel
Ufernaher Ort Neuruppin
Daten
Koordinaten 53° 0′ 43″ N, 12° 49′ 53″ OKoordinaten: 53° 0′ 43″ N, 12° 49′ 53″ O
Zermützelsee (Brandenburg)
Zermützelsee
Höhe über Meeresspiegel 38,3 m ü. NHN
Fläche 1,2 km²
Länge 2,18 km
Breite 600 m
Maximale Tiefe 7 m
Mittlere Tiefe 4 m
Vorlage:Infobox See/Wartung/NACHWEIS-FLÄCHEVorlage:Infobox See/Wartung/NACHWEIS-SEEBREITEVorlage:Infobox See/Wartung/NACHWEIS-MAX-TIEFEVorlage:Infobox See/Wartung/NACHWEIS-MED-TIEFE

Der Zermützelsee liegt im Landkreis Ostprignitz-Ruppin im Norden Brandenburgs inmitten der Ruppiner Schweiz und liegt nördlich des Kernbereichs von Neuruppin zwischen dem Tornowsee und dem Tetzensee.

Auf der Westseite des Sees befindet sich das Waldmuseum Stendenitz. An der Ostseite liegt Zermützel, ein Ortsteil von Neuruppin. Durch den See hindurch fließt der Rhin, ein rechter Nebenfluss der Havel.

Der Zermützelsee hat eine Wasserfläche von etwa 1,2 km². Er ist durchschnittlich etwa vier Meter tief, an seinem tiefsten Punkt ist er sieben Meter tief. Im See kommen verschiedene Fischarten wie Aale, Hechte, Zander, Welse, Barsche, Karpfen, Schleien und Weißfische vor.[1]

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Zermützelsee – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Neuruppiner Gewässer / Berliner Gewässer in Kurzinformation auf hobby-angeln.com