Zetti (Fußballspieler)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Zetti
Armelino Donizetti Quagliato
Personalia
Voller Name Armelino Donizetti Quagliato
Geburtstag 10. Januar 1965
Geburtsort Porto FelizBrasilien
Größe 189 cm
Position Tor
Junioren
Jahre Station
1981 Guarani FC U17 0 (0)
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
1983–1984 Toledo Colônia Work 0 (0)
1984–1985 Palmeiras São Paulo 0 (0)
1985–1986 Londrina EC 0 (0)
1986–1989 Palmeiras São Paulo 29 (0)
1990–1996 FC São Paulo 155 (0)
1997–1999 FC Santos 72 (0)
2000 Fluminense Rio de Janeiro 19 (0)
2001 União Agrícola Barbarense FC 10 (0)
2001 Sport Recife 0 (0)
Nationalmannschaft
Jahre Auswahl Spiele (Tore)
1993–1997 Brasilien 17 (0)
Stationen als Trainer
Jahre Station
2003–2004 Paulista FC
2004 Guarani FC
2004 Fortaleza EC
2004–2005 AD São Caetano
2005 EC Bahia
2005 AA Ponte Preta
2006–2007 Paraná Clube
2007 Atlético Mineiro
2007 Fortaleza EC
2008 Ituano FC
2008 EC Juventude
2009 Ituano FC
2009 Paraná Clube
2010 Ituano FC
1 Angegeben sind nur Ligaspiele.
Stand: 15. Mai 2022

Armelino Donizetti Quagliato, kurz Zetti (* 10. Januar 1965 in Porto Feliz, São Paulo), ist ein ehemaliger brasilianischer Fußballtorwart. Er besitzt neben der brasilianischen auch die italienische Staatsbürgerschaft.

Karriere als Spieler[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Zetti ging aus der U17 Mannschaft von Guarani FC hervor und spielte seine erste Saison 1983/84 bei Toledo Colônia Work. Zur nächsten Saison 1984/85 wechselte er zu Palmeiras São Paulo und zum Saisonende zu Londrina EC. Für die Saison 1986/87 kehrte er zu Palmeiras São Paulo zurück und spielt dort bis zur Saison 1989/1990. Nach einem Wechsel zur Saison 1990/91 spielte Zetti für den FC São Paulo bis zur Saison 1996/97. Anschließend spielte er für den FC Santos von der Saison 1997/98 bis zur Saison 1999/2000 und gewann das Torneio Rio-São Paulo 1997. Zum Ende seiner Karriere spielte er bei Fluminense Rio de Janeiro (2000/01) und União Agrícola Barbarense FC beziehungsweise Sport Recife in seiner letzten Saison 2001/02.[1]

Nationalmannschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Zwischen 1993 und 1997 bestritt er 17 Länderspiele für die brasilianische Fußballnationalmannschaft,[2] mit der er 1994 Weltmeister wurde. Während des Turniers kam er jedoch nicht zum Einsatz.

Internationale Erfolge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Er gewann in seiner Karriere insgesamt elf Titel darunter zweimal die Copa Libertadores in den Jahren 1992 und 1993, zweimal die Recopa Sudamericana in den Jahren 1993 und 1994, einmal die Supercopa Sudamericana im Jahr 1993, einmal die Copa Conmebol Master im Jahr 1996, zweimal die Copa Conmebol in den Jahren 1994 und 1998, einmal die Fußball-Weltmeisterschaft 1994 und zweimal den Weltpokal in den Jahren 1992 und 1993.[3]

Karriere als Trainer[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nach seinem Karriereende als Fußballspieler nahm Zetti für die Saison 2003/2004 die Position als Trainer bei Paulista FC auf. Seine letzte Station als Trainer war in der Saison 2010/11 für Ituano FC. In diesem Zeitraum trainierte er insgesamt elf verschiedene Fußballvereine, wobei er bei Ituano FC dreimal als Trainer angestellt wurde und bei Fortaleza EC sowie Paraná Clube je zweimal das Traineramt innehatte.[4]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Zetti – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
  • Zetti in der Datenbank von weltfussball.de
  • Zetti in der Datenbank von National-Football-Teams.com (englisch)

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. soccerzz.com: Stationen als Spieler. In: Datenbank. soccerzz.com; (englisch).
  2. soccerzz.com: Zetti Nationalspieler. In: Datenbank. soccerzz.com; (englisch).
  3. soccerzz.com: Erfolge als Spieler. In: Datenbank. soccerzz.com; (englisch).
  4. soccerzz.com: Trainerstationen. In: Datenbank. soccerzz.com; (englisch).