Zeyern

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Der Titel dieses Artikels ist mehrdeutig. Weitere Bedeutungen sind unter Zeyern (Begriffsklärung) aufgeführt.

50.26583333333311.407777777778342Koordinaten: 50° 15′ 57″ N, 11° 24′ 28″ O

Zeyern
Gemeinde Marktrodach
Wappen der ehemaligen Gemeinde Zeyern (Oberfranken)
Höhe: 342 m ü. NHN
Einwohner: 627 (1. Sep. 2005)
Eingemeindung: 1. Mai 1978
Zeyern (Bayern)
Zeyern

Lage von Zeyern in Bayern

Zeyern ist ein Ortsteil des Marktes Marktrodach im oberfränkischen Landkreis Kronach. Zu Zeyern gehören noch die Ortsteile Buchschneidmühle, Neuschneidmühle, Wöhrleinsschneidmühle und Zigeunerschneidmühle. Am 1. September 2005 waren 627 Einwohner gemeldet.[1]

Lage[Bearbeiten]

Der Ort liegt an der B 173, 1,5 km nordöstlich von Oberrodach entfernt. In Zeyern mündet die 6,8 km lange Zeyern linksseitig in die Rodach (siehe Liste der Fließgewässer im Flusssystem Rodach). Der Ort liegt am Frankenweg, einem etwa 520 Kilometer langen Fernwanderweg in Bayern, der im Jahr 2004 eröffnet wurde.

Geschichte[Bearbeiten]

Am 1. Mai 1978 schloss sich Markt Seibelsdorf mit den Gemeinden Unterrodach, Oberrodach, Großvichtach und Zeyern zum Markt Marktrodach zusammen.

Wappen[Bearbeiten]

In Silber zwei schräg gekreuzte, rot bewehrte schwarze Bärentatzen, dahinter ein aufrechter blauer Floßhaken mit goldenem Schaft.[2]

Vereine [3][Bearbeiten]

Söhne und Töchter[Bearbeiten]

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Markt Marktrodach: Ortsteilbeschreibung 08/2005
  2. Urkundenrolle des Staatsministeriums des Inneren vom 16. Dezember 1929 Nr. 3008 e 58
  3. Vereine in Marktrodach