Ziehen

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Ziehen steht für:

  • das Ausüben einer Kraft in Richtung der Kraftquelle, siehe Zugspannung
  • eine Fortbewegungsart in der Biologie, siehe Migration (Biologie)
  • eine Fortbewegungsart in der Kultur, siehe Nomadismus
  • ein Umformverfahren, zur Herstellung von Draht, siehe Durchziehen
  • ein Zugdruckumformen eines Blechzuschnitts, siehe Tiefziehen
  • das Bewegen der Computer-Maus mit gedrückter Maustaste, siehe Drag & Drop
  • das Kultivieren von Jungpflanzen, siehe Züchtung
  • ein Garvorgang, siehe Pochieren
  • das Lösen der Aromastoffe beim Aufbrühen von Tee
  • das Umschmelzen zu Silizium-Einkristallen, siehe Ingot
  • das Herstellen von Glasfasern als Lichtwellenleiter
  • das Herstellen von Stuckprofilen im Stuckateurhandwerk, siehe Stuck
  • das Entnehmen einer Waffe aus deren Holster


Ziehen ist der Familienname folgender Personen:


Siehe auch:

WiktionaryWiktionary: ziehen – Bedeutungserklärungen, Wortherkunft, Synonyme, Übersetzungen