Zielonczyn (Sicienko)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Zielonczyn
Zielonczyn führt kein Wappen
Zielonczyn (Polen)
Zielonczyn
Zielonczyn
Basisdaten
Staat: Polen
Woiwodschaft: Kujawien-Pommern
Powiat: Bydgoski
Gmina: Sicienko
Geographische Lage: 53° 9′ N, 17° 48′ OKoordinaten: 53° 9′ 12″ N, 17° 48′ 15″ O
Einwohner: 554 (2014[1])
Postleitzahl: 86-014
Telefonvorwahl: (+48) 52
Kfz-Kennzeichen: CBY
Wirtschaft und Verkehr
Straße: DK10 Nakło nad NoteciąToruń
Schienenweg: Bydgoszcz–Piła
Nächster int. Flughafen: Bydgoszcz



Zielonczyn (deutsch Strzelewo-Kolonie, Grünberg) ist ein Dorf in der Landgemeinde Sicienko im Powiat Bydgoski in der Woiwodschaft Kujawien-Pommern, Polen.

Lage[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Ort liegt etwa 15 km westlich der Stadt Bydgoszcz.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Dorf wurde 1848 als Strzelewo-Kolonie gegründet, als Graf Bniński Parzellen von 10 Morgen Land verkaufte, auf dem sich 10 zur Hälfte polnische und deutsche Familien niederließen.[2] Im Jahre 1863 wurde der Name in Gruneberg geändert.[3]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Website der Gemeinde Sicienko, Dane statystyczne, abgerufen am 26. September 2015
  2. Opis miejscowości położonych w okolicy Bydgoszczy, abgerufen am 26. September 2015
  3. Amtsblatt der Königlichen Preußischen Regierung zu Bromberg: 1863