Ziernektarvogel

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Ziernektarvogel
Ziernektarvogel

Ziernektarvogel

Systematik
Ordnung: Sperlingsvögel (Passeriformes)
Unterordnung: Singvögel (Passeri)
Überfamilie: Passeroidea
Familie: Nektarvögel (Nectariniidae)
Gattung: Cinnyris
Art: Ziernektarvogel
Wissenschaftlicher Name
Cinnyris venustus
(Shaw 1799)

Der Ziernektarvogel oder Gelbbauch-Nektarvogel (Cinnyris venustus (ehem. Nectarinia venusta)) ist ein Singvogel aus der Gattung Cinnyris in der Familie der Nektarvögel (Nectariniidae).

Verbreitung und Lebensraum[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Er ist verbreitet in Äquatorial-Afrika, südlich der Sahara und lebt vorzugsweise in offenen Waldgebieten, aber auch als Kulturfolger.

Merkmale[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Adulte Männchen haben einen metallisch-grün glänzenden Kopf, Nacken und Hals, ein braunes und violett schimmerndes Brustband und eine gelbe Bauchseite bis zum Steiß. Das Weibchen hat dagegen eine graubraune Oberseite und eine beige bis leicht gelbliche Unterseite. Auffallend ist der sehr schmale und leicht nach unten gebogene Schnabel mit einer röhrenförmigen Zunge, eine Anpassung an die Aufnahme der Nektarnahrung. Seine Körpergröße beträgt etwa 10 cm bei einem Gewicht von 8 bis 11 g.

Cinnyris venustus kommt in 5 Unterarten vor.

Ruf[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Ruf ist ein klares tew-tew-tew-tew-tew.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Cinnyris venustus – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien