Ziggy Stardust and the Spiders from Mars (Film)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
In diesem Artikel oder Abschnitt fehlen noch wichtige Informationen. Hilf der Wikipedia, indem du sie recherchierst und einfügst.
Konzertfilm
TitelZiggy Stardust and the Spiders from Mars
OriginaltitelZiggy Stardust and the Spiders from Mars
ProduktionslandUK/USA
OriginalspracheEnglisch
Erscheinungsjahr1973
Länge90 Minuten
AltersfreigabeFSK o.A.[1]
Stab
RegieD. A. Pennebaker
DrehbuchD. A. Pennebaker, Nick Doob, Randy Franken
MusikDavid Bowie
KameraJames Desmond, Michael Davis
SchnittLorry Whitehead
Besetzung
Chronologie

← Vorgänger
Love You till Tuesday

Nachfolger →
Glass Spider

Ziggy Stardust and the Spiders from Mars ist ein Konzertfilm mit zusätzlichen dokumentarischen Szenen aus dem Jahre 1973. Dabei wurde ein Konzert des Musikers David Bowie mit seiner Band, den Spiders from Mars, gefilmt. Es handelte sich dabei um das letzte Konzert mit ebenjener Band, in dessen Verlauf auch die Kunstfigur Ziggy Stardust symbolisch zu Grabe getragen wurde.

Kritik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

„Ohne künstlerische Ambitionen abgefilmter Live-Auftritt eines legendären Popkonzerts des jungen David Bowie aus dem Jahr 1973, der die damalige Provokation seiner Show heute nur mehr erahnen läßt. Selbst für Bowie-Fans allenfalls von historischem Interesse.“

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. David Bowie – Ziggy Stardust (DVD). Soundtrack Standardversion. Amazon, abgerufen am 18. Januar 2016.
  2. Ziggy Stardust and the Spiders from Mars. In: Lexikon des internationalen Films. Zweitausendeins, abgerufen am 18. Januar 2016.Vorlage:LdiF/Wartung/Zugriff verwendet