Zinasco

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Zinasco
Vorlage:Infobox Gemeinde in Italien/Wartung/Wappen fehltKein Wappen vorhanden.
Zinasco (Italien)
Zinasco
Staat Italien
Region Lombardei
Provinz Pavia (PV)
Lokale Bezeichnung Zinàsc
Koordinaten 45° 8′ N, 9° 3′ OKoordinaten: 45° 8′ 0″ N, 9° 3′ 0″ O
Höhe 84 m s.l.m.
Fläche 29,5 km²
Einwohner 3.262 (31. Dez. 2015)[1]
Bevölkerungsdichte 111 Einw./km²
Postleitzahl 27030
Vorwahl 0382
ISTAT-Nummer 018190
Volksbezeichnung Zinaschesi
Schutzpatron Antonius der Große
Website Zinasco

Zinasco ist eine norditalienische Gemeinde (comune) mit 3262 Einwohnern (Stand 31. Dezember 2015) in der Provinz Pavia in der Lombardei. Die Gemeinde liegt etwa 8 Kilometer südwestlich von Pavia in der Lomellina. Durch die Gemeinde fließt der Terdoppio, der in der Nachbargemeinde Sommo in den Po mündet.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ende des 12. Jahrhunderts wird Zinascho erstmals als Cinascium erwähnt. 1866 wurde der Ortsteil Cascinino aus der Nachbargemeinde Dorno an Zinasco angeschlossen.

Söhne und Töchter der Stadt[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Luigi Picchi (1899–1970), Organist, Komponist und Musikpädagoge

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Statistiche demografiche ISTAT. Monatliche Bevölkerungsstatistiken des Istituto Nazionale di Statistica, Stand 31. Dezember 2015.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Zinasco – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien