Zisterzienserabtei Dallas

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Die Zisterzienserabtei Dallas ist seit 1955 ein US-amerikanisches Kloster der Zisterzienser in Irving (Texas), Dallas County, Texas.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Auf Einladung von Bischof Thomas Kiely Gorman gingen die vom ungarischen Kloster Zirc in das US-amerikanische Kloster Spring Bank geflohenen Mönche 1954 nach Dallas zum Aufbau des Klosters Our Lady of Dallas wie auch der katholischen University of Dallas. Das Kloster wurde 1961 zum Priorat und 1963 zur Abtei erhoben. Es gehört zur Zircer Zisterzienserkongregation. Die Mönche unterhalten in Irving die Cistercian Preparatory School (eine sog. „prep school“, eine Eliteschule, die auf die Aufnahme an einem College vorbereitet) mit rund 350 Schülern. Zu den bekannteren Mitgliedern des Klosters gehörte der Zisterzienserhistoriker Louis Julius Lekai.

Obere, Prioren und Äbte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 1955–1988: Anselm Nagy (1915–1988)
  • 1988–2012: Denis Farkasfalvy (* 1936)
  • seit 2012: Peter Verhalen (* 1955)

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Louis Julius Lekai: Hungarian Cistercians in America. In: American Catholic Historical Society of Philadelphia Records 79, 1968, S. 232–242.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Koordinaten: 32° 51′ 14″ N, 96° 55′ 20,3″ W