Zisterzienserabtei Itaporanga

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Zisterzienserabtei Itaporanga ist seit 1936 ein brasilianisches Kloster in Itaporanga, São Paulo, Bistum Itapeva, Erzbistum Sorocaba.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Angesichts der wachsenden Bedrohung durch den Nationalsozialismus gründete das Kloster Himmerod 1936 auf Einladung von Bischof José Carlos de Aguirre (1880–1973) gut vier Autostunden westlich von São Paulo in Itaporanga das Kloster Abadia de Nossa Senhora da Santa Cruz („Heiligkreuz“), das 1950 zur Abtei erhoben wurde. 1953 wurde nach Plänen von Albert Boßlet die Kirche gebaut.

Obere und Äbte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Koordinaten: 23° 42′ 31″ S, 49° 29′ 24″ W