Zoe

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Der Titel dieses Artikels ist mehrdeutig. Weitere Bedeutungen sind unter Zoe (Begriffsklärung) aufgeführt.

Zoe, Zoé oder Zoë ist ein weiblicher Vorname und Familienname.

Herkunft und Bedeutung[Bearbeiten]

Zoe (Altgriechisch ζωή; lat.: vita) bedeutet Leben auf griechisch, genauer gesagt „die einfache Tatsache des Lebens, welche allen Lebewesen gemein ist" (also Pflanzen, Tieren, Menschen und Göttern). Das Lebendigsein wird durch eine Seele begründet.[1] Leblose Dinge haben dementsprechend keine Seele. Der Begriff zoe kann aber darüber hinaus auch eine höhere Form des Lebens bezeichnen, die mehr als nur reine Erhaltung der Art ist. So z. B. ein Leben im Staatsdienst, welches Sinnerfüllung anstrebt.[2] Diese Definition findet sich auch bei Aristoteles, der sagt, dass der Mensch nicht nur geboren wurde um zu leben, sondern um des guten Lebens willen (eu zen), welches er mit Glück (eudaimonia) gleichsetzt.[3] Bei Platon ist die zoe an ein Schicksal gebunden und kann gut oder schlecht gelebt werden.[4] In der stoischen Philosophie wird der Begriff zoe, im Sinne des physischen Lebens, auf den ganzen Kosmos ausgebreitet. Bei den Stoikern muss der Mensch allerdings die zoe kata physin (ist identisch mit dem Begriff eu zen) mit Hilfe der eigenen Vernunft erreichen. Im Vergleich dazu bedeutet bios (ebenfalls aus dem Altgriechisch) „das spezifische Leben, das einer Gruppe oder einem Einzelwesen eigen ist“.

Namenstag[Bearbeiten]

Als Namenstag wird der 2. Mai katholisch[5] und zusätzlich der 1. Dezember orthodox[5] gefeiert. Es sind Gedenktage der Heiligen Zoë.

Varianten und Verbreitung[Bearbeiten]

Zoe ist besonders in angelsächsischen Ländern sowie in Griechenland verbreitet. Folgende Varianten gibt es:

  • Zoé, Zoë
  • Zoeé, Zooe, Zoo
  • Zoey, Zooey
  • Zoa
  • Soe, Soé
  • Soey
  • Zoí (griechisch Zωή)

Bekannte Namensträgerinnen[Bearbeiten]

Heilige und Herrscher[Bearbeiten]

  • Hl. Zoë († 127 oder 137), Frau des Hesperos, christliche Märtyrerin in Attalia
  • Zoe Karvounopsina (Anfang 10. Jahrhundert), Ehefrau des byzantinischen Kaisers Leo VI.
  • Zoe, byzantinische Kaiserin (um 978–1050)
  • Sofia Palaiologa (1448–1503), byzantinische Prinzessin, Nichte des letzten Kaisers, Großfürstin von Russland

Vorname[Bearbeiten]

  • Zoë Akins (1886–1958), US-amerikanische Drehbuchautorin und Dramatikerin
  • Zoe Baker (* 1976), neuseeländische Schwimmerin.
  • Zoë Bell (* 1978), neuseeländische Stuntfrau und Schauspielerin
  • Zoe R. Cassavetes (* 1970), US-amerikanische Schauspielerin, Drehbuchautorin und Filmregisseurin
  • Zooey Deschanel (* 1980), US-amerikanische Schauspielerin
  • Zoe Droysen (1884–1975), deutsche Dichterin und Schriftstellerin
  • Zoë Haas (* 1962), Schweizer Skirennfahrerin
  • Zoë Jenny (* 1974), Schweizer Schriftstellerin
  • Zoe Kazan (* 1983), US-amerikanische Schauspielerin und Drehbuchautorin
  • Zoë Keating (* 1972), US-amerikanische Cellistin und Komponistin
  • Zoë Kravitz (* 1988), US-amerikanische Schauspielerin
  • Zoe Leonard (* 1961), US-amerikanische Künstlerin (Fotografie und Installation)
  • Zoe Lofgren (* 1947), US-amerikanische Rechtswissenschaftlerin, Hochschullehrerin und Politikerin
  • Zoe Luck (* 1995), deutsche Schauspielerin
  • Zoe Mazah, Künstlername Zoe (* 1975), deutsch-liberianische Sängerin
  • Zoe McLellan (* 1974), US-amerikanische Schauspielerin
  • Zoe Rahman (* 1971), britische Jazzmusikerin (Piano, Komposition)
  • Zoë Readhead (* 1946), britische Pädagogin und Psychologin
  • Zoë Saldaña (* 1978), US-amerikanische Schauspielerin
  • Zoé Talon (1785–1852), Vertraute und Mätresse des französischen Königs Ludwig XVIII.
  • Zoé Valdés (* 1959), kubanische Schriftstellerin
  • Zoë Wanamaker (* 1949), britische Schauspielerin
  • Zoë Gräfin Wassilko von Serecki (* 1897; † 1978) österreichische Parapsychologin und Astrologin
  • Zoe Weiland (* 1984), deutsche Schauspielerin

Familienname[Bearbeiten]

  • Deborah Zoe (* 1972), US-amerikanische Schauspielerin
  • Muriel Zoe (* 1969), deutsche Singer-Songwriterin und Malerin
  • Rachel Zoe (* 1971), US-amerikanische Stylistin

Fiktion[Bearbeiten]

  • Zoe ist eine literarische Gestalt in Gradiva von Wilhelm Jensen. Sie hat Bedeutung für die Psychoanalyse erlangt durch Der Wahn und die Träume in W. Jensens Gradiva (1907) von Sigmund Freud, der dabei die erste Analyse eines literarischen Werkes unternahm.
  • Zooey Glass in Franny and Zooey (1961) von J.D. Salinger
  • Die Protagonistin in Killing Zoe (1993) von Roger Avary, Besetzung: Julie Delpy
  • Zoey Redbird ist die Hauptfigur der Buchreihe "House of Night"
  • Zoey Brooks als Titelcharakterin der Jugendfernsehserie Zoey 101

Künstlername[Bearbeiten]

  • Gorilla Zoe (* 1979 oder 1980, eig. Alonzo Mathis), US-amerikanischer Rapper

Sonstiges[Bearbeiten]

Siehe auch[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Platon, Phaidon 105 c-d
  2. Dionysius v. Halikarnass 3, 17
  3. Aristoteles, De partibus animalium II 10
  4. Platon, Der Staat VII 521 a
  5. a b Eintrag in Ökumenisches Heiligenlexikon