Zollkriminalamt (Litauen)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Das Zollkriminalamt (lit. Muitinės kriminalinė tarnyba) ist eine spezielle Behörde im Fachbereich (Zollwesen) des Finanzministeriums Litauens. Es ist die Zentralstelle des litauischen Zollfahndungsdienstes (bestehend aus den 11 zentralen Struktureinheiten und drei Regionalämtern).

Das Zollkriminalamt hat seinen Hauptsitz in Vilnius. Die Behörde ist im Stadtteil Šnipiškės untergebracht.

Das Amt wurde von Muitinės departamentas am 1. Januar 2002 nach der Reorganisation von Muitinės departamento Pažeidimų prevencijos ir tyrimų tarnyba errichtet.

Leitung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Leitung.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]