Zou

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Zou
Zou
Basisdaten
Hauptstadt: Abomey
Kommunen: 9
Fläche: 5.106 km²
Einwohner: 851.580 (Zensus 2013)
Bevölkerungsdichte: 162,4 Einw./km² (Zensus 2013)
ISO 3166-2: BJ-ZO

Zou ist ein Département Benins mit der Hauptstadt Abomey.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Departement liegt im Süden des Landes und grenzt im Norden an das Departement Collines, im Südwesten an das Departement Atlantique, im Südosten an das Departement Ouémé, im Nordwesten an Togo, im Westen an das Departement Couffo und im Osten an das Departement Plateau.

Bevölkerung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bei der letzten Volkszählung 2013 zählte das Departement 851.580 Einwohner.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Einwohnerzahl
Zensus 1979 353.358
Zensus 1992 478.714
Zensus 2002 599.954
Zensus 2013 851.580

Volksgruppen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Fon bilden mit 86,5 % Bevölkerungsanteil den größten Teil der Bevölkerung. Die Mahi umfassen 4,8 % der Einwohnerschaft.

Religionen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Christentum verfügt mit einer Anhängerschaft von 43,5 % über eine knappe relative Mehrheit (darunter sind 59 % Katholiken, 19 % Mitglieder der Eglise de Céleste und 14 % Anhänger weiterer Afrikanischer Unabhängiger Kirchen). Ganz knapp an zweiter Stelle (inoffiziell praktizieren auch viele Christen diese Religion) liegt mit 40,4 % der Voudou-Kult. Der Islam spielt mit einem Anteil von 2,8 % keine Rolle.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1999 wurde der nördliche Teil als Departement Collines abgetrennt.