Zou Yan

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Zou Yan (chinesisch 鄒衍 / 邹衍, Pinyin Zōu Yǎn, ca. 305–240 v. Chr.) war ein chinesischer Philosoph aus der Zeit der Streitenden Reiche. Er war Mitglied der Jixia-Akademie (chinesisch 稷下學宮 / 稷下学宫, Pinyin Jìxià Xúegōng) im alten Staat Qi, dem geistigen Zentrum der damaligen chinesischen Welt.

Zou versuchte die Lehre vom Yin und Yang mit der Fünf-Elemente-Lehre (Wuxing) zu verbinden.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]