Zuave der Pont de l’Alma

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Brücke und Zuave
Skulptur

Der Zuave der Pont de l’Alma ist die Skulptur eines Zuaven an der Seinebrücke Pont de l’Alma in der französischen Hauptstadt Paris, im Westen der Stadt, zwischen dem 8. und dem 16. Arrondissement.

Die Skulptur wurde von Georges Diebolt geschaffen. Sie ist eine der vier Skulpturen, die sich an den Strompfeilern der ursprünglichen, 1856 von Napoleon III. eingeweihten Bogenbrücke befanden und die Soldaten der Truppenteile darstellten, die am Krimkrieg 1853 bis 1856 teilnahmen. Der Zuave ist in der typischen Uniform mit Fes, kurzer Weste und Pluderhosen dargestellt. Hinter ihm sind Fahnen und er stützt sich mit dem rechten Arm auf sein Gewehr. Die Statue ist 5,2 Meter hoch und wiegt acht Tonnen.

Die Zuaven-Figur galt bei der Bevölkerung als inoffizielle Hochwassermarke. Wenn das Seinewasser ihre Füße erreichte, wurden die Uferwege gesperrt, wenn es bis zu ihren Hüften stand, war der Fluss nicht mehr schiffbar.[1] Bei dem Seinehochwasser 1910 reichte ihr das Wasser bis zum Hals.[2]

Wegen der laufenden Setzungen der Brücke konnte der Zuave schon damals nicht als offizieller Pegel dienen, der sich an der Pont de la Tournelle, seit 1876 an der Pont d’Austerlitz befindet.[3] Nach seiner Umsetzung an den Pfeiler der neuen Brücke steht er deutlich höher als früher, so dass die Wasserstände nicht mehr vergleichbar sind.

Trivia[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Serge Reggiani in Le Zouave du Pont de l'Alma, Ray Ventura in Ça vaut mieux que d'attraper la scarlatine und Georges Brassens in Les Ricochets nehmen den Zuaven als Motiv für ihre Lieder.

Roger Bordier veröffentlichte 2001 einen Roman mit dem Titel Le Zouave du pont de l'Alma.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Zuave der Pont de l’Alma – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Qui est le Zouave du Pont de l'Alma ? in Le Figaro vom 3. Juni 2016
  2. Pont de l’Alma auf Planete-TP.com
  3. Crue de la Seine à Paris en 1910. auf Aquadoc.fr

Koordinaten: 48° 51′ 50″ N, 2° 18′ 7″ O